Am 13.01.2018 stand für die Laager Mixed-Mannschaft das erste Turnier des Jahres an. Zusammen mit 5 weiteren Mannschaften aus der unmittelbaren Umgebung wurde in Kritzkow um den Wanderpokal des Neujahrsturnier gekämpft. Das Spielsystem besagte, jeder gegen jeden. Als wir die Halle betraten, wussten wir genau, was unser größtes Problem werden könnte: die Deckenhöhe. Gerade auf der einen Seite, wo ein Trennvorhang die Höhe nochmal einschränkte, waren eine hohe Annahme und Hinterfeldangriffe geradezu unmöglich. Wir mussten uns also schnellstmöglich an die Verhältnisse gewöhnen. Das war gar nicht so einfach, unzählige Bälle flogen gegen die Decke, was uns das Spiel erheblich erschwerte. Trotzdem blieben wir unserem System treu, schließlich kann man gerade an so einem Turniertag das 5-1-System super trainieren. Drei Spiele endeten unentschieden und zwei Spiele wurden gewonnen. Da sich niemand merken konnte, wie die anderen Teams gegeneinander gespielt haben, war es bis zur Siegerehrung spannend, welche Platzierung man erreicht hatte. Der 6. Platz wurde vergeben, der 5. und der 4. Platz … kein SC Laage. Das hieß also, dass wir es schon mal in die Top 3 geschafft hatten. Aufgeregt standen wir in unserer Reihe, als Platz drei und zwei bekannt gegeben wurde … Hieß das etwa tatsächlich, dass wir den ersten Platz und damit das Turnier und den Pokal gewonnen hatten? Und da kam es : „Platz 1 geht an den SC Laage!“ Fassungslos und überglücklich nahmen wir den Pokal und einen tollen neuen Spielball in Empfang. Was für ein toller Tag.
Fazit: Das System funktioniert mittlerweile besser, die lange 6 und die Blocksicherungen wissen langsam, wo sie hingehören. Wir brauchen allerdings zu lange, um uns an neue äußerliche Einflüsse, wie zum Beispiel die Deckenhöhe, anzupassen. Daher kommen Unsicherheiten ins Spiel und wir reagieren zu hektisch. Trotzdem überwiegt die Freude über diesen Sieg und gibt neue Motivation für das Training.

MR


Spieler: Christoph, Jasmin, Manu, Nadin, Nancy, Paul und Sven