Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung am 12.01.2023 ĂŒbernehmen der Landessportbund M-V (LSB) und der Kinderschutzbund M-V (DKSB) einen weiteren wichtigen Schritt im Thema Kinderschutz.

Neben der UnterstĂŒtzung der Netzwerkarbeit bei der Umsetzung der Kinderrechte und der gemeinsamen Mitarbeit bei der Vorbereitung und DurchfĂŒhrung von Veranstaltungen ist eines der wichtigsten Ziele der Kooperation, die Erstellung von Schutzkonzepten in Sportvereinen zu fördern. Sportvereine sollen noch sicherere Orte der Freizeitgestaltung und Verwirklichung fĂŒr Kinder und Jugendliche werden.

In Zusammenarbeit mit dem LSB hat der Kinderschutzbund M-V im Jahr 2022 insgesamt 11 „Ansprechpersonen fĂŒr die Erstellung von Schutzkonzepten in Sportvereinen“ aus Spendengeldern der Aktion „Hand in Hand fĂŒr Norddeutschland“ ausgebildet, die nun Vereine unterstĂŒtzen und beraten können. Die Beratung ist fĂŒr die Vereine kostenlos, die Koordinierung der EinsĂ€tze erfolgt ĂŒber die PrĂ€ventionsbeauftragte des LSB. FĂŒr 2023 ist die Ausbildung weiterer Ansprechpersonen geplant, sodass eine nachhaltige UnterstĂŒtzung der Sportvereine im Land gewĂ€hrleistet werden kann.

Christiane Daubenmerkl, stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbunds M-V und Torsten Haverland, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Landessportbundes M-V, brachten ihre Freude darĂŒber zum Ausdruck, dass mit dieser Kooperationsvereinbarung die jahrelange gute Zusammenarbeit der beiden VerbĂ€nde auf eine neue QualitĂ€tsstufe gehoben werden konnte.

Christiane Daubenmerkl, stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbunds M-V und Torsten Haverland, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Landessportbundes M-V | Foto: Maria Dahlke

Ansprechpartnerinnen:

Kerstin MaiMaria Dahlke
PrÀventionsbeauftragte des LSB M-V e.V.Kontaktstelle Kinderschutz, DKSB LV M-V e.V.
Tel.: 0385-7617640Tel.: 0385-4791569
Mail: k.mai@lsb-mv.deMail: ksk@dksb-mv.de

Quelle: LSB MV

Nach oben scrollen