Laufcup macht Station in Waren

Bei besten sp├Ątsommerlichen Bedingungen┬á begr├╝├čten die Organisatoren┬á des M├╝ritzer Laufsportvereins 04 e.V. fast zweihundert Ausdauerbegeisterte zum „15. Warener Herbstlauf – Rund um den Tiefwarensee und Melzer See“. Neben der perfekten Organisation ├╝berzeugten die Gastgeber mit beeindruckenden Wettkampfstrecken, die anspruchsvoll waren und mit einer perfekten Absicherung punkten konnten. Der Sportclub Laage schickte┬á 42 L├Ąuferinnen und L├Ąufer in drei der insgesamt sechs ausgeschriebenen Wettbewerbe und konnte die Konkurrenz absolut beeindrucken. Schon im 1,7 Kilometer langen Kinderlauf konnten Pia-Joelina Boldt (1.WK U12 / 7,17 min), Hannah Beu (1.WK U10/ 7,46 min), Johanna K├╝hl (2.WK U10/ 8,00 min), Erik Ostertag (1.MK U12/ 7,07min) und Maximilian K├╝hl ┬á(2.MK U10/ 7,36 min) absolut ├╝berzeugen. Im 5 Kilometer Lauf zeigte der 13-j├Ąhrige Benjamin Menge, als dritter des Gesamtfeldes und Sieger seiner Altersklasse, nach 19,55 Minuten, seine sportliche Klasse. Altersklassensieger wurde auch der 16-j├Ąhrige Johann Kaufmann nach 20,45 Minuten.

Mit Lena Pommerehne (1.WJ U18/22,03 min) und Juliane G├Âllnitz (2. WJ U16 / 22,09 min) konnten sich zwei Laager M├Ądchen ┬áals 2. und 3. des Gesamtfeldes auf das Siegerpodest platzieren. Sophie Pommerehne (2.WJ U18/22,24 min), Denise Koch (3.WJ U16/22,36 min), Pia Behn(2.WJ U14/23,04 min) und Johanna Heuck(3.WJ U14/23,22 min) machten das tolle Teamergebnis nahezu perfekt.

Das Foto zeigt die starken Laager Frauen, v.l. : Sandra Murr, Katja Beu ,Kathleen Maag, Sophia Heuck, Sarah Liesegang und Claudia Rugbarth. Foto: Andr├ę Stache

Allerdings ragten Ergebnisse der Damenfraktion an diesem Tag heraus. Mit Kathleen Maag (1. W40/46,15 min), Joelina Raith (1.WJ U20 /47,51 min), Sandra Murr (1.W35 / 48,01 min), Sophia Heuck (3.W 40/ 50,10 min) und Claudia Rugbarth (2.W35/51,28 min) konnten sich 5! Frauen des Sportclubs Laage in die Top 10 des 10 Kilometer Laufes platzieren. ┬á┬áKatja Beu (3.W35/51,52 min) und Sarah Liesegang /2.W30/57,03 min) komplettierten mit ihren pers├Ânlichen Bestleistungen das tolle Teamergebnis. Nicht unerw├Ąhnt soll auch der 2.Rang von Marcel Raith in der Klasse der ├╝ber 40-j├Ąhrigen M├Ąnner bleiben. Nach 41,36 Minuten st├╝rmte der Breesener ins Ziel. Am Ende bleibt festzuhalten, dass sich die sportliche Reise absolut gelohnt hat und der Kampf um die Punkte im diesj├Ąhrigen Laufcup richtig Fahrt aufgenommen hat.

ast

Scroll to Top