3 Landesmeistertitel f├╝r MAC-Nachwuchsheber

Am vergangenen Samstag wurde in der Inselstadt Malchow wieder schwer gehoben. Genauer in der Sporthalle der Fleesenseeschule, der Heim- und Trainingsst├Ątte des Malchower Athletenclubs. Denn der Traditionsverein hatte zum Peter-Hanke-Gedenkturnier, seinem vereinsinternen Wettkampf, sowie zur Landeseinzelmeisterschaft der Kinder/Sch├╝ler/Jugend geladen. Zu letzterer fanden sich dann auch viele junge Sportler und Sportlerinnen aus Malchow, Stralsund, Herrnburg, Biendorf und Schwerin ein.

Die Malchower waren gut vorbereitet und hoch motiviert, um zum Saisonauftakt viele Erfolge nach Hause zu holen. Dies gelang ihnen tats├Ąchlich mit Bravour. In beiden Gewichtsklassen der AK Kinder (angetreten wird im Olympischer Zweikampf) belegten zusammen vier Nachwuchsheber einen Podestplatz.

Tamme Haug verpasste das Treppchen nur knapp und kam mit 33 kg (16 kg Rei├čen/ 17 kg Sto├čen) auf den 4. Platz. Hannes Milferst├Ądt belegte mit 58 kg (26/32) Platz 3 und Ben R├╝mker k├╝rte sich mit einer Topleistung zum neuen Landesmeister (53 kg – 24/29). Ausschlaggebend f├╝r seinen Sieg ist die Relation seines K├Ârpergewichts zum gehobenen Gewicht.
In der h├Âheren Gewichtsklasse belegte Artur Bass mit gehobenen 66 kg (28/30) den 3. Platz. Zum Sieger und damit Landesmeister avancierte sein Trainingspartner Fiete Schmidt (63 kg – 27/36).

Den dritten Titel f├╝r Malchow holte Zweik├Ąmpferin Anika Potrikus in der Altersklasse Jugend. Zusammen 94 kg (42 kg Rei├čen/ 52 kg Sto├čen) wuchtete sie f├╝r ihre Meisterschaft in die H├Âhe.

3. Reihe von links: Bernd Schwertner, Felix Potrikus, Ben R├╝mker, Cosmo Hausmann, Philipp John
2. Reihe von links: Artur Bass, Fiete Schmidt, Anika Potrikus, Meiko K├Âppe
1. Reihe von links: Hannes Milferst├Ądt, Tamme Haug
(Foto: Majana Potrikus)

Beim gemeinsamen Kr├Ąftemessen im Rahmen des Peter-Hanke-Gedenkturniers ging derweil die Konkurrenz der Aktiven und Masters an den Start. Wie zuvor der Nachwuchs traten die Erwachsenen im Olympischen Zweikampf gegeneinander an. Und auch bei Ihnen geht das Verh├Ąltnis des eigenen K├Ârpergewichts zum gehobenen Gewicht in die Berechnung ein. In der Gesamtwertung belegte Felix Kr├╝ger (AK Aktive) den 4. Platz mit 145 kg (60/85), Philipp John (AK Masters) den 3. Platz mit 200 kg (90/110) und Cosmo Hausmann (AK Aktive) Platz 2 mit 185 kg (80/105). Der Sieg ging derweil an eine Heberin – wieder einmal. ├ťber den Titel beste Schwerathletin des Malchower AC und damit weiterhin Besitzerin des Wanderpokals darf sich Anika Potrikus freuen.

Besonders stolz auf die sehr guten Ergebnisse des Malchower Nachwuchs aber auch auf die Leistung der „Alten“ zeigten sich die beiden Trainer Bernd Schwertner und Meiko K├Âppe: „Das l├Ąsst auf eine erfolgreiche Saison 2023/2024 schlie├čen.“

Text: pj; red

Nach oben scrollen