Am letzten Samstag versammelte sich in Malchow das erste Mal in diesem Jahr die Gewichtheberelite aus Rostock, Schwerin, Stralsund und der Inselstadt selbst. Die 1. Vorrunde der Landesliga MV stand auf dem Programm. Es sollte wieder einmal ein besonders aufregender Wettkampf f├╝r die Sportler und Sportlerinnen des Malchower Athletenclubs werden. Denn Trainer Bernd Schwertner hat die Mannschaft umgestellt, eine Athletin gab ihr Wettkampfdeb├╝t und 2 Athleten gingen nach langer Pause wieder an den Start.

Schlussendlich konnten sich die Inselst├Ądter im olympischen Zweikampf mit 343 Punkten einen guten 3. Platz sichern. Den Tagessieg holte sich das Team des TSV Gr├╝n-Wei├č Rostock mit 385 Punkten. Auf Rang 2 folgte der TSV 1860 Stralsund (352 Punkte). Hinter den Gastgebern reihte sich mit 315,13 Punkten die junge Mannschaft des TSV Schwerin ein.

Mitverantwortlich f├╝r den soliden Landesligaeinstieg zeichneten sich Malchows Heberinnen. Sarah Hoge bewegte bei ihrem ersten Wettkampf 72 kg (32 kg Rei├čen/40 kg Sto├čen), Anika Potrikus kam auf 95 kg (42/53) und Susann R├╝mker ├╝berzeugte mit 128 kg (55/73). Nach langer verletzungsbedingter Trainingspause wieder am Start war Meiko K├Âppe. Mit seiner Zweikampfleistung von 160 kg (70/90) kann er sicherlich zufrieden sein. Felix Kr├╝ger erreichte 153 kg (65/88) und Routinier Philipp John steigerte sich auf 207 kg (95/112). Damit kann das Malchower Aufgebot erwartungsvoll auf die n├Ąchsten Wettk├Ąmpfe blicken.

Nach oben scrollen