© Rostock Griffins

Am Samstag kommt es im Rostocker Leichtathletikstadion beim S+T Fassaden Gameday zum ersten Nordderby der Saison. Gegner sind die Lübeck Cougars, traditionell ein Team, mit dem die Greifen sich in heimischen Gefilden schwer tun, gingen doch alle Heimspiele gegen die Lübecker bislang verloren. Von den insgesamt 6 Spielen, konnten die Griffins nur die vergangenen zwei Spiele in Lübeck gewinnen.

Zudem ist das Spiel 2. (Griffins) gegen 3. (Cougars) in diesem Jahr sowohl als Spitzenspiel als auch als Verfolgerduell auf den Tabellenführer aus Elmshorn zu bezeichnen.

Der bisherige Saisonverlauf für die Cougars ist eine wahre Wundertüte, die es für die Rostocker extrem schwer macht, sich in den Trainingseinheiten auf den Gegner einzustellen. Einem Sieg gegen Solingen folgte eine überraschende Niederlage in Hannover und auch am letzten Spieltag sah man in Langenfeld schon wie der sichere Verlierer aus, ehe die wohl verrücktesten 10 Sekunden der aktuellen GFL 2 Nord Saison noch für einen Lübecker Sieg sorgten, als man aus 7 Punkten Rückstand noch einen Sieg mit 6 Punkten Vorsprung machte. „Sicher werden die Lübecker das Momentum aus diesem Sieg mitnehmen wollen, so dass es für uns heißt, von Anfang an konzentriert zu sein, um Lübeck nicht in den Spielfluss kommen zu lassen“ so Griffins Head-Coach Dr.Christopher Kuhfeldt.

Auf Rostocker Seite blickt man dem Duell mit den Cougars mit positiver Spannung entgegen. Das Lazarett der vergangenen Wochen hat sich etwas gelichtet, so dass dem Coaching-Team fast alle Leistungsträger zur Verfügung stehen werden. Auch für die Greifen gilt es, dass Momentum aus dem souveränen Sieg in Hannover und dem damit vierten Sieg in Folge mitzunehmen, um mit einem weiteren Sieg in die vierwöchige Sommerpause zu gehen. Sportdirektor Ronny Schmidt zum bevorstehenden Spiel: „Wenn wir so spielen wie gegen Hannover, dann sind wir nur schwer zu schlagen. Aber Lübeck hat natürlich auch eine hohe eigene Qualität, so dass ich ein Spiel auf Augenhöhe erwarte.“

Der Kickoff am Samstag erfolgt etwas ungewohnt um 18 Uhr, für alle GrifFans also die Möglichkeit, das schöne Wetter noch am Strand zu genießen und den Tag dann mit Football ausklingen zu lassen. Grund dafür ist das zuvor im Stadion stattfindende Familiensportfest der Stadt Rostock. Wer an diesem Tag sein Sportabzeichen ablegt, erhält sogar in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund und der OstseeSparkasse freien Eintritt zum Derby, wenn es wieder heißt: „Let´s go Griffins !!!

Quelle: Jens Putzier / Rostock Griffins