Norddeutsche Meisterschaften gleich zum Jahresbeginn 2023

Gleich am ersten Januarwochenende des neuen Jahres 2023 richtete der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern die Norddeutschen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil fĂŒr die Altersbereiche der MĂ€nner, U17 und U14 aus.

Als Ausrichtender Verein hatte der SAV Torgelow in der Volkssporthalle im Vorfeld alles bestens vorbereitet und ermöglichte den angereisten Vereine ein gutes sportliches Umfeld. Der Einladung zum Kampf auf der Matte waren dann 167 Sportler aus 42 Vereinen aus ganz Deutschland und erstmalig auch der KSV Götzis aus Österreich gefolgt.

Nach 257 KĂ€mpfen waren die Norddeutschen Meister 2023 ermittelt worden. Sieger in der Vereinswertung wurde der HAC Stralsund vor dem KFC Leipzig und den KSV Götzis. Auf den PlĂ€tzen 4 bis 6 folgten der Greifswalder RV; Ausrichter SAV Torgelow und der 1. Luckenwalder SC. Die Ringer aus Stralsund ĂŒberzeugten mit 4 Goldmedaillen, 4 Silbermedaille und einmal Bronze.

Die Jungs aus Stralsund gewannen die Vereinswertung bei den Norddeutschen Meisterschaften. (Foto: Soeren Lawrenz)

Vereinswertung

  1. HAC Stralsund – 54 Punkte
  2. KFC Leipzig – 36 Punkte
  3. KSV Götzis – 34 Punkte
  4. Greifswalder RV – 26 Punkte
  5. SAV Torgelow – 26 Punkte
  6. 1. Luckenwalder SC – 25 Punkte
  7. KSV Siegfried Salzgitter – 24 Punkte
  8. TV Meppen – 21 Punkte
  9. RSV „Hansa 90“ Frankfurt/O. – 18 Punkte
  10. TSV Wandsetal – 17 Punkte

Medaillengewinner

35 kg U 14

  1. Gleb Fink – KFC Leipzig
  2. Henning Lawrenz – HAC Stralsund
  3. Lavrenti Ohanesian – KFC Leipzig

38 kg U 14

  1. Ahmad Sadik – Greifswalder RV
  2. Marick SchĂŒĂŸler – RV Eichenkranz Lugau
  3. Siddik Mingaev – SV WarnemĂŒnde

41 kg U 14 (2 Teilnehmer)

  1. Richard Weigandt – KFC Leipzig
  2. Damian Helmut – TV Meppen

44 kg U 14 (6 Teilnehmer)

  1. Ali Mamirov – Greifswalder RV
  2. Davin Kuhrke – SAV Torgelow
  3. Nils Heinrich – KFC Leipzig

48 kg U 14

  1. Finn Boos – FC Erzgebirge Aue
  2. Willi Weiß – FC Erzgebirge Aue
  3. Achmed Lorsanov – HAC Stralsund

52 kg U 14

  1. Rachim Dalnaev – TV Meppen
  2. Taylan Gluch – HAC Stralsund
  3. Max Felgendreff – Wernigeröder SV

57 kg U 14

  1. Jonathan Matzky – HAC Stralsund
  2. Alihan Tovsultanov – HAC Stralsund
  3. Mykhailo Grydnov – KFC Leipzig

62 kg U 14

  1. Luca Schmal – RV LĂŒbtheen
  2. Erwin Lerchenberger – RSK Gelenau
  3. Merlin Fritzsche – RV Eichenkranz Lugau

68 kg U 14

  1. Mykola Yablunivskyi – SV Luftfahrt Ringen
  2. Nicolas Lieder – SV Luftfahrt Ringen
  3. Finn Christian Hoffmann – Greifswalder RV

80 kg U 14

  1. Alexander Grimm – 1. Luckenwalder SC
  2. Philipp-Morris Roßfeldt – SAV Torgelow
  3. Oleg Timchenko – KSV Götzis

48 kg U 17

  1. Dorian Kolbe – RSV „Hansa 90“ Frankfurt/O.
  2. Magomed Madaev – TSV Wandsetal
  3. Janick Dittmann – SAV Torgelow

51 kg U 17

  1. Albert Lawrenz – HAC Stralsund
  2. Rafael Bohn – RV Thalheim
  3. Dmitro Parkanyi – Hauptstadtringer

55 kg U 17

  1. Anton Schneider – HAC Stralsund
  2. David Barth – SG Drei Gleichen MĂŒhlberg
  3. Melchior Wojciechowski – RSV „Hansa 90“ Frankfurt/O.

60 kg U 17

  1. Sebastian Wagner – KSV Pausa
  2. Rasul Batalov – HAC Stralsund
  3. Erik Wagner – RC Chemnitz

65 kg U 17

  1. Nataniel Troczynski – 1. Hennigsdorfer RV
  2. Finn Olav KĂŒhn – SV Luftfahrt Ringen

71 kg U 17

  1. Fabrice KrĂŒger – ESV Wittenberge
  2. Justin Hahn – RV LĂŒbtheen
  3. Shaheer Baraki – Hauptstadtringer

80 kg U 17

  1. Moritz Wiese – Demminer RV
  2. Florian Otto – RSK Gelenau
  3. Akhmed Arsonov – 1. Luckenwalder SC

92 kg U 17

  1. Ole Sterning – HAC Stralsund
  2. Maxim Piddubnyi – TV Meppen

110 kg U 17

  1. Heorhii Borolis – KSV Götzis
  2. Adrian Schander – Zschopauer RV
  3. Pepe Toleik – AE Grimmen

55 kg MĂ€nner

  1. Mark Wagner – RC Chemnitz
  2. Mesut Karayol – KSV Siegfried Salzgitter

60 kg MĂ€nner

  1. Alexander Ginc – SAV Torgelow
  2. Hamsat Asuchanov – KSV Götzis
  3. Niklas Nimtz – RC Chemnitz

63 kg MĂ€nner

  1. Magomed Bekov – KFC Leipzig
  2. Bilal Tajik – KSV Siegfried Salzgitter
  3. Demirel Berkan – KSV Götzis

67 kg MĂ€nner

  1. Armen Mahakian – RC Germania Potsdam
  2. Kutgagan ÖztĂŒrk – TSG Herdecke
  3. Bugrahan Önder – TĂŒrkischer Ringerverein e.V.

72 kg MĂ€nner

  1. Tolgahan Önder – TĂŒrkischer Ringerverein e.V.
  2. Turpal-Ali Arsanov – 1. Luckenwalder SC
  3. Witas Behrendt – Roter Stern Sudenburg

77 kg MĂ€nner

  1. Robert Schröder – Roter Stern Sudenburg
  2. Hassan Isvandzibsiy – TSV Wandsetal
  3. Gary Langemann – TV Meppen

82 kg MĂ€nner

  1. Naim Alexander Abualjubain – 1. Luckenwalder SC
  2. Jonas Kock – SC Roland Hamburg
  3. Justin Schimpf – PSV Rostock

87 kg MĂ€nner

  1. Martin Kogler – KSV Götzis
  2. Eric Lebold – KSV Siegfried Salzgitter
  3. Peter Groß – 1. Luckenwalder SC

97 kg MĂ€nner

  1. Emil Thiele – SV Braunsbedra
  2. Marten Scheel – SV WarnemĂŒnde
  3. Niklas Richter – RSV „Hansa 90“ Frankfurt/O.

130 kg MĂ€nner

  1. Geworg Ibashyan – Greifswalder RV
  2. Oliver Kock – SC Roland Hamburg
  3. Damian Kebernik – 1. Hennigsdorfer RV

Quelle: Ringerverband MV

Scroll to Top