Impression vom Pfingstpokal
Bild: Frank Hedrich

Es ist ein, spannende Auseinandersetzungen versprechendes, Starterfeld, das der MC Güstrow für die am Freitag um 21 Uhr startende Pfingstchallenge zusammengestellt hat. Aus der großen Anzahl der Bewerber für dieses Rennen, das nicht nur von den Fahrern gut angenommen wird, sondern mit einer anwachsenden Zuschauerzahl in den letzten Jahren eine immer bessere Resonanz fand, wurden erfolgreiche Teilnehmer des letzten Jahres wieder eingeladen.

Mads Hansen aus Dänemark landete auf dem zweiten Platz und Viktor Trofimov aus der Ukraine wurde Dritter. Beide sind am Freitag wieder dabei und auch Martin S. Hansen (Dänemark) sowie Lasse Fredriksen (Norwegen) stehen wieder am Startband. Dazu reisen aus Dänemark Emil Breum, aus Finnland Nick Säyriö, aus Polen Damian Stalkowski und aus Russland Roman Lakhbaum in die Barlachstadt. Mit dabei sind auch die beiden Australier Jedd List und Keynan Rew. Dabei wird für List und Säyriö das Güstrower Oval nicht ganz unbekannt sein, denn sie waren bereits vor zwei Jahren zur Youth Trophy da. Trotzdem ist das Aufeinandertreffen von Piloten, die sich mit der Bahn an der Plauer Chaussee auskennen und Güstrow Neulingen immer von besonderem Interesse. Klar ist auch, dass die jungen Wilden für richtig guten Sport und intensive Zweikämpfe stehen.

Das gilt insbesondere auch für die aus Deutschland startenden Aktiven. Michael Härtel hat diese Herausforderung, die seit Jahren zum Auftakt in das Pfingstwochenende ausgetragen wird, bereits siegreich erledigt. Daniel Spiller ist der amtierende nationale U21-Meister und Lukas Fienhage qualifizierte sich im letzten Jahr für die U21 WM Finalläufe. Da stellt sich schon die Frage, wer von den dreien am stärksten auftreten wird und ob sie gegen die internationale Konkurrenz bestehen können? Und natürlich ist es auch noch nicht ausgemacht, ob es die drei besten Deutschen sind, auch wenn sie aufgrund ihrer Erfolge favorisiert sind. Mit am Start stehen auch Ethan Spiller und die beiden Güstrower Junioren Leon Arnheim und Lukas Baumann.

Es ist also wieder ein sportlich anspruchsvoller Leckerbissen für den an gutem Speedwaysport interessierten Zuschauer, der vom MC Güstrow zur Pfingstchallenge serviert wird.