PSV Inklusionsmannschaft gewinnt AOK-Vielfaltsturnier

Ein besonderes und sehr gelungenes Sportereignis im Sinne der Teilhabe, gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt

Mit Ehrgeiz, Motivation und ganz viel Freude fuhr die Inklusionsmannschaft des PSV Rostock am 16. Juli zum AOK-Vielfaltsturnier f├╝r Toleranz und Frieden nach Schwerin. Das gemeinsam von der AOK Nordost und dem Landesfussballverband Mecklenburg-Vorpommern organisierte Event brachte im Sinne der Teilhabe, gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt insgesamt 9 Fu├čballteams zusammen. Neben der Rostocker Inklusionsmannschaft waren das Vertretungen des Interkulturellen Zentrums Schwerin, des SV Einheit G├╝strow, der Diakonie NordNordOst, der Dreescher Werkst├Ątten sowie des FC Hansa Rostock.

Am Nachmittag begann das Turnier auf dem Sportplatz Gro├čer Dreesch mit parallelen Spielen auf 2 Pl├Ątzen. Mit einer durchweg gro├čartigen Leistung konnte die PSV-Mannschaft ungeschlagen und mit null Gegentoren das Turnier als Sieger beenden. Pokal und Medaillen nahmen die Teammitglieder mit Freude und Stolz entgegen. „Alle zeigten gro├čen Einsatz in allen Spielen“, lobte Trainer Maximilian Frank seine Jungs. „F├╝r sie war das ein besonderes und sehr gelungenes Sportereignis.“ Das k├╝rzlich mit dem Integrations-und Vielfaltspreis ausgezeichnete Team um Frank und Projektleiter Uwe Schr├Âder sprach dann auch dem Orgsnisationsteam und dem Landesfussballverband einen Dank aus. „Wir hoffen auf eine Fortsetzung und w├╝rden gerne wiederkommen“, so das gemeinsame Fazit.

Die Ergebnisse der PSV Inklusionsmannschaft:
„Die Schl├╝mpfe“ – PSV Rostock Inkl. 0:1
PSV Rostock Inkl. – SV Einheit G├╝strow 1:0
PSV Rostock Inkl. – FC Hansa Rostock I 2:0
Diakonie NordNordOst – PSV Rostock Inkl. 0:2
PSV Rostock Inkl. – FC Hansa Rostock II 0:0
Dreescher Werkst├Ątten – PSV Rostock Inkl. 0:4

red

Nach oben scrollen