© Doberaner Rennverein e.V. von 1822

Doberahner Renntage: „Ja, wo laufen sie denn …?“ Diese Loriot‘sche Frage ist nun für die Doberaner Rennbahn abschließend geklärt. Gestern war die Rennbahnprüfungskommission nochmals vor Ort und warf einen letzten Blick auf das Gelände, insbesondere auf das Geläuf. Beanstandungen gab es nicht, den Renntagen steht also nichts mehr entgegen. Damit werden nach einer längeren Pause am 2. und 3. August wieder Galopprennen in Bad Doberan stattfinden.

Mit einem kompakten Sieben-Rennen-Programm wird das Meeting am Freitag gestartet. Einlass ist um 11 Uhr. Der erste Start wird pünktlich um 12.05 Uhr durchgeführt, da die ersten drei Rennen in 12.000 Wettannahmestellen in Frankreich übertragen werden. Das letzte Rennen ist für 15.15 Uhr vorgesehen. Dabei sind auch Pferde aus den Niederlanden, Österreich und Tschechien.

Wie hochkarätig die Rennen sein werden zeigt die Tatsache, dass mit Bauyrhzan Murzabayev (bisher 60 Saisonsiege), Maxim Pecheur (54), Jozef Bojko (32), Marco Casamento (31) und Michael Cadeddu (29) die ersten fünf in der aktuellen deutschen Jockey-Statistik in den Sattel steigen werden.

Text: Dr. Bernd Grübler / DRV