Sportministerin Drese übergab heute an den Ersten Basketball-Club (EBC) Rostock e.V. eine sogenannte Billigkeitsleistung des Landes von 156.900 Euro. Die Mittel werden als Liquididätshilfe für die Zweitliga-Basketballer der Rostock Seawolves gewährt.

„Wir unterstützen unsere Spitzenvereine im Land in schwieriger Zeit. Das haben wir zugesagt. Das halten wir“, sagte Drese bei der Übergabe heute in Rostock.

Sportministerin Stefanie Drese zu Gast beim Basketball-Zweitligisten der Rostock Seawolves.   Foto: EBC Rostock

Die finanzielle Hilfen kommen aus dem Sozialfonds innerhalb des MV-Schutzfonds. „Sie sind eine gezielte finanzielle Unterstützung für die unverschuldet coronabedingt in eine wirtschaftliche Notsituation geratenen professionellen und semi-professionellen Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern. Wir wollen damit die Verluste durch die Aussetzung des Spielbetriebs abfedern“, verdeutlichte Drese.

Die Unterstützung des Landes bemisst sich an dem konkret nachgewiesenen Liquiditätsengpass des jeweiligen Vereins. Drese: „Wir setzen darauf, dass die Seawolves weitere Fördermittel insbesondere aus den Corona-Überbrückungshilfen des Bundes für Profisportvereine erhalten.“

Basketball hat sich in Rostock in den vergangenen Jahren nach Ansicht von Drese hervorragend entwickelt. „Die Seawolves haben sich zu einem sportlichen Aushängeschild des Landes entwickelt. Deshalb war es mir wichtig, dass dem Verein schnell und unbürokratisch geholfen wird“, sagte Ministerin Drese.

„Ich möchte mich im Namen des gesamten Vereins für diese nicht selbstverständliche Unterstützung des Landes Mecklenburg-Vorpommern stellvertretend bei unserer Sportministerin Frau Drese bedanken. Die aktuelle Situation, gepaart mit den vielen Projekten des Vereins, sind nur schwer zu bewältigen in der jetzigen Zeit. Wir wissen diese beratende und finanzielle Hilfe sehr zu schätzen und bedanken uns für das Vertrauen“, sagte der Vereinsvorsitzende André Jürgens.

Die Saison 2020/21 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA (2. Liga) beginnt für die Rostock Seawolves am 17. Oktober mit einem Auswärtsspiel gegen die Eisbären Bremerhaven. Im ersten Heimspiel gehen die Wölfe am 25. Oktober um 16:00 Uhr gegen die Bayer Giants Leverkusen in der StadtHalle Rostock auf Korbjagd