Rostock verliert – Gegner Gro├čwallstadt sichert sich den Klassenerhalt

Der HC Empor Rostock musste sich in der 2. Handball-Bundesliga am vergangenen Wochenende mit 27:30 dem TV Gro├čwallstadt geschlagen geben. Das Spiel verlief zun├Ąchst ausgeglichen, bis in der 15. Minute Dennis Mehler eine rote Karte erhielt. Dies war ein schmerzlicher Verlust f├╝r Empor und Gro├čwallstadt nutzte die Phase, um die F├╝hrung bis auf 13:9 auszubauen. Trotzdem k├Ąmpfte Rostock weiter und konnte bis zur Halbzeit auf 11:13 verk├╝rzen.

In der zweiten Halbzeit konnte Rostock in der 34. Minute erstmals wieder ausgleichen, aber es wurden in dieser Phase zu viele Chancen liegengelassen, was am Ende auch mit zur Niederlage beitrug. Von sieben Siebenmetern konnte nur einer verwandelt werden. Dennoch blieb die Partie spannend, weil Empor bis zum Schluss gegenhielt und nicht aufgab.

Besonders erw├Ąhnenswert ist, dass aufgrund vieler Ausf├Ąlle ein sehr junges Team auf der Platte stand und seine Sache insgesamt sehr ordentlich machte. Coach Nicolaj Andersson war mit der Einstellung, dem Kampf und dem Willen seiner Mannschaft einverstanden und betonte, dass sie diese Attribute f├╝r die letzten Spiele mitnehmen werden.

red

Blick durch das Netz eines Fu├čball- bzw. Handballtores

Verein ….

Reklame

Scroll to Top