Malchower Hebernachwuchs ├╝berzeugt im Olympischen Zweikampf

Am letzten Samstag waren die Youngster des Malchower Athletenclubs zu Gast in Schwerin. Auf der Agenda stand der Vorrundenwettkampf der Landesliga Mecklenburg-Vorpommern Jugend und Kinder. Die Malchower Gewichtheber gaben im Olympischen Zweikampf wieder alles und konnten gesetzte Vorgaben mit Bravour meistern.

So belegte die erste Mannschaft den 3 Platz und darf weiterhin auf den Finaleinzug hoffen. Zu diesem Ergebnis verhalfen Hannes Milferst├Ądt mit 47 kg (21 kg Rei├čen/ 26 kg Sto├čen), Ben R├╝mker mit 45 kg (20/25), Fiete Schmidt mit 54 kg (24/30) und Anika Potrikus mit 88 kg (38/50). Anika wurde zudem tagesbeste Heberin im Vergleich aller Heberinnen und Heber.
Die 2. Mannschaft aus der Inselstadt belegte am Ende des Tages den 7. Platz. Gute Leistungen zeigten Artur Bass mit 51 kg (21/30), Pit Lange mit 29 kg (12/17) und Tamme Haug mit 31 kg (14/17).

Es hat sich wieder gezeigt, dass der Malchower Athletenclub einen starken Nachwuchs hat. Die Trainer Bernd Schwertner und Meiko K├Âppe blicken zuversichtlich in die Zukunft.

Am kommenden Samstag geht es dann f├╝r die Erwachsenen nach Wahrsow. Es wird die letzte Chance, sich den Finaleinzug zu sichern.

Text: Philipp John (MAC), red

Nachwuchsgewichtheber greift eine Langhantel in Vorbereitung auf das "Rei├čen"
Pit Lange trug f├╝r die zweite Mannschaft ein Gewicht von 29 kg (12 kg Rei├čen /17 kg Sto├čen) bei. | Foto: Susann R├╝mker
Scroll to Top