Zum dritten Mal wird am 18. August 2019 der Startschuss für den Rostocker Triathlon im IGA-Park fallen. Die guten Erfahrungen der letzten zwei Jahre und die positive Resonanz der Teilnehmer zum Austragungsort haben die Organisatoren des TC FIKO Rostock e.V. sowie den neuen Titelsponsor überzeugt. So wird die 36. Auflage der Traditionsveranstaltung Neue Rostocker Wohnungsgenossenschaft Triathlon heißen.
Wie in den Vorjahren werden die Sprint- und die Olympische Distanz (0,75 – 20 – 5 km bzw 1,5 – 40 – 10 km) angeboten. Neben der Einzelwertung können beide Distanzen auch als Staffel absolviert werden, ebenfalls im Angebot sind die Staffeln in einer Wertung für Unternehmensstaffeln.

Das Schwimmen startet vom IGA-Strand neben dem Traditionsschiff, mit den großen Fähr- und Containerschiffen im Hafen bietet sich den Teilnehmern und Zuschauern eine einzigartige und maritime Kulisse. Die voll gesperrte Radstrecke führt als 10 km langer Rundkurs aus dem IGA-Park zum Schmarler Damm, dann durch eine Röhre des Warnowtunnels zum alten Fähranleger in Krummendorf und wieder zurück. Je nach Wettkampfdistanz (Sprint oder Olympische Distanz) kommen die Triathleten so auf 4 oder 8 Fahrten durch den Tunnel. Für die Sportler eine anspruchsvolle, aber auch abwechslungsreiche Radstrecke.

Das abschließende Laufen findet auf einer Runde als 2,5 km-Rundkurs durch den IGA-Park statt. Jede Runde führt an der Wechselzone und dem Zielbereich vorbei, ideal für Zuschauer, um die Sportler auf ihrer letzten Disziplin noch mal kräftig anzufeuern und im Ziel zu bejubeln.

In diesem Jahr ist der Sprint Wertungswettkampf für den BIKE Market Cup des Triathlonverbandes Mecklenburg-Vorpommern, gleichzeitig wird auf dieser Distanz die Landesmeisterschaft M-V ausgetragen.
Für die Zuschauer bietet der IGA-Park ebenfalls beste Bedingungen. Alle Teildisziplinen sind in der Nähe des Wechselgartens erlebbar, für das leibliche Wohl – ebenso wie für das der Athleten – wird gesorgt sein. Und für Kinder bietet der IGA-Park jede Menge Abwechslung auch abseits des Triathlongeschehens.

Wie in den Vorjahren werden die Sprint- und die Olympische Distanz angeboten. Foto: TC Fiko Rostock

Die Organisatoren bitten Teilnehmer wie Zuschauer, die Parkplätze an der Hansemesse zu nutzen, da an der Einfahrt zum IGA-Park in Schmarl Dorf keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Sperrung des Warnowtunnels betrifft nur die südliche Röhre in Fahrtrichtung Seehafen. Für den Verkehr wird es jedoch keine Einschränkungen geben. Autofahrer in Fahrtrichtung Lütten Klein werden auf die nördliche Tunnelröhre geleitet und können den Warnowtunnel wie gewohnt passieren.

Anmeldungen für den 36. Rostocker OSPA Triathlon sind unter tollense-timing.de möglich. Kurzentschlossene können sich am Wettkampftag bis 10:30 Uhr auch vor Ort anmelden. Kunden der OSPA starten in diesem Jahr günstiger: in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Vereinssponsor wird OSPA-Kunden ein Nachlass von 5€ auf die Startgebühr gewährt.

Weitere Infos unter www.tc-fiko.de

Quelle: TC FIKO Rostock