Starke Leistungen bei Wind, Regen und Sonne

Am 9. und 10. September trafen sich wie in jedem Jahr die besten Spieler aller Golfclubs unseres Golfverbandes zu den Landeseinzelmeisterschaften in WINSTONgolf bei Schwerin.

Der Wettkampf wurde an beiden Tagen auf dem Meisterschaftsplatz WINSTONlinks (Par 72) ausgetragen, welcher bereits Austragungsort vieler hochrangiger Amateurturniere (DGL FinalFour) sowie Profiturniere (WINSTONgolf Senior Open) war und sich auch für die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften in einer ausgezeichneten Qualität präsentierte.

Die hintere Abschläge – Weiß (6383m) und die mittlere Abschläge – Blau bei den Damen (4882m) sollten den Spielern an diesem Wochenende einiges abverlangen, da die engen, ondulierten Fairways fast auf dem gesamten Platz links und rechts durch bis zu zehn Meter hohe Dünen begrenzt werden. Des Weiteren sind die Grüns meist durch ausreichend Topfbunker und tiefe Abhänge geschützt. Fehlen diese, kann davon ausgegangen werden, dass schlechte Sicht ins Grün oder Rough-Inseln das Attackieren der Fahne behindern.

Am vergangenen Wochenende wurden diese Platzeigenschaften mit mecklenburgischem Wind und Regen kombiniert. In diesem Zusammenhang lässt sich erahnen, warum ein Großteil der 55 Spieler am ersten Tag weit unter ihren Möglichkeiten blieb. Über die Hälfte aller Teilnehmer spielte am ersten Tag eine dreistellige Turnierrunde. Dennoch, trotz der Wetterverhältnisse gelang es einigen Spielern und Spielerinnen sehr gute Runden abzuliefern.

Die bemerkenswerteste Leistung an diesem Tag wurde von Andreas Lörup (73) gespielt, welcher sich mit 7 Schlägen Vorsprung an die Spitze des Feldes setzte, gefolgt von Christian Wißotzki (80), Benedikt Hirthammer (84) und Ole Bondzio (84). Bei den Damen übernahmen Nicole Lörup (81), Nicole Pietzke (83) und Henriette Sohns (85) die Führung. In der Altersklasse AK18 erspielten sich Ole Bondzio (84), Dominik Antrich (85) und Frederik Hewelt (101) die vordersten Platzierungen.

Am zweiten Tag zeigte sich der Platz von einer ganz anderen Seite, bei fantastischem Wetter und leichtem Wind, konnten viele Spieler ihre Leistungen zum Vortag deutlich verbessern. Das führte dazu, dass gerade im mittleren Bereich des Leaderboards sich die Platzierungen nochmal deutlich durchmischten. Zu den besten Tagesleistungen gehörte die (76) von Dominik Antrich, welcher sich damit nicht nur auf den dritten Platz bei Herren, sondern auch den Landesmeisterschaftstitel der AK18 sicherte. Sebastian Burgarth spielte am zweiten Tag eine 78 und konnte sich damit um 7 Plätze im Gesamtklassement verbessern.

Auch Christian Wißotzki konnte seine Leistung vom Vortag nochmal um zwei Schläge steigern (78), wobei er aus 217m an Loch 18 (Par 5) nur knapp einen Albatros verpasste. Dennoch, alle Verbesserungen konnten den Spitzenreiter bei den Herren vom Vortag nicht aufhalten, der Vorsprung von 7 Schlägen war einfach zu groß – zwar spielte Andreas Lörup am zweiten Tag „nur“ eine 81 und ließ den Abstand auf seinen direktesten Verfolger Christian Wißotzki zwischenzeitlich auf zwei Schläge schrumpfen, konnte diesen letztendlich mit starken Birdies auf der 15 und 16 wieder ausbauen und wurde verdient Landesmeister 2017 bei den Herren.

Bei den Damen gewann ebenfalls die Führende des Vortages Nicole Lörup, welche mit eine 74er Runde ihre Leistung vom Vortag (81) auch stark verbessern konnte. Auch Henriette Sohns konnte ihre Platzierung durch den zweiten Tag verbessern und spielte sich mit einer 84 auf den zweiten Platz, gefolgt von Dr. Dagmar Kuhl, die ebenfalls mit einer 84 sich den dritten Platz bei den Damen sicherte. Dominik Antrich wurde Landesmeister in der Wertung AK18 vor seinem Clubkollegen Ole Bondzio und Frederik Hewelt.

Die Kombination der grundverschiedenen Wetterlagen und dem anspruchsvollen Platz zeigte die ganze Bandbreite technischer und mentaler Beanspruchung unseres Golfsports. In diesem Zusammenhang möchte der Verband auch allen Nichtplatzierten für ihre sportlichen Leistungen gratulieren. Besonderen Dank gilt der Spielleitung und dem Team von WINSTONgolf, welche Teilnehmer und Gäste in gewohnt hoher Qualität durch das Wochenende begleitet haben.

Pressemitteilung / Golfverband M-V

Foto: Gewinner / Foto v. l. Dominik Antrich – OGC Wittenbeck; Andreas Lörup – WINSTONgolf; Nicole Bonde Lörup – WINSTONgolf; Dr. Dagmar Kuhl – GC Rügen, Henriette Sohns – GP Strelasund und Christian Wißotzki – OGC Wittenbeck (© Golfverband MV) / Fotograf: A. Bielefeld/LGV MV.