Deutsche Piraten dominierend

Nach 2011 sichern sich Svenja Thoroe und Karsten Bredt zum 2. Mal den Europameistertitel.

Vom 11. – 15.September trafen sich Piratensegler aus 8 Nationen beim RSVM in Röbel an der Müritz, um Ihre neuen Europameister zu ermitteln. Besonders hervorzuheben war hierbei, dass die Türkei mit 11 Teams die zweitstärkste Nation stellte. Die Müritz und der RSVM boten den Teams zu Wasser und an Land optimale Bedingungen, um diesen Saisonhöhepunkt durchzuführen.

Schon vor der Woche ließ ein Blick auf die Wettervorhersage ahnen, dass viel Arbeit auf die Segler auf dem Wasser zukommt. So konnten Dienstag bei ca. 4 Bft. die ersten Wettfahrten gesegelt werden. Schnell setzten sich einige deutsche Crews an die Spitze der Gesamtwertung. Zu den etablierten Crews um Thoroe/Bredt und Pingel-Heldt/Pingel, konnten sich auch Frieder Billerbeck und Julius Raithel vom SVWS mit an der Spitze behaupten.

Am Mittwoch ließ der Starkwind, welcher noch zunehmend angesagt war, dann nur eine Wettfahrt zu. Am Donnerstag konnten aufgrund zunehmenden Windes nur 2 Wettfahrten gesegelt werden. Am abschließenden Freitag (15.9.) wurden dann nochmal 3 Wettfahrten durchgeführt. Bereits nach 8 von 9 Wettfahrten stand fest, dass die neuen Europameister in der Piratenklasse Svenja Thoroe und Karsten Bredt heißen.

Den 2.Platz behaupteten Frieder Billerbeck und Julius Raithel vor Ines Pingel-Heldt und Thomas Heldt auf Rang 3.

Alle Teilnehmer können auf eine rundum gelungene Europameisterschaft zurückblicken, welche sehr professionell und mit großem persönlichen Engagement vom RSVM durchgeführt wurde.

Ralph Nyhuis, Deutsche Piraten Klassenvereinigung