Rostock. Fern der Heimat in Aachen waren Mecklenburg-Vorpommerns junge Springreiter erfolgreich unterwegs. Begleitet und in Szene gesetzt wurden sie einmal mehr durch Disziplintrainer Heiko Strohbehn. „Ein Dankeschön auch an das ganze Team MV, die diesen Sport mit aller Hingabe umgeben. Sei es die Eltern, Freunde, Heimtrainer manchmal auch ein kleiner Vierpfotler. Alle Sorgen sich und ohne sie gäbe es diese Ergebnisse nicht“, so LVMV-Geschäftsführerin Claudia Krempien hervor. Einige Schleifen konnten mit auf den Weg zurück nach Mecklenburg-Vorpommern genommen werden.

Wiederum gab es eine gute Platzierung im Mannschaftsspringen der Klasse S für das Team MV. Platz 5 von 11 Mannschaften erritten sich Lilli Plath, Tessa Leni Thillmann und die beiden Jungs im Team Hendrik und Johann Greve. Im Finale, dem Championat der Altersklassen am Sonntag, konnten sich die Junioren glänzend platzieren. Für „Celtique“ geritten von Tessa Leni Thillmann war es Platz 5 und für „Citizan Kane“ geritten von Hendrik Greve steht Platz 13 in der Endabrechnung von 42 Teilnehmern. Tolle Leistungen Der Junioren und ihrer Pferde, die gerade noch am Zusammenwachsen sind.

Auch die Jungen Reiter konnten sich gut in Szene setzen. In der Endabrechnung der Championatswertung bedeutete dieses Platz 8 für den großen Bruder Johann Greve und seiner Stute „Carresina“ und Platz 26 von 37 Jungen Reitern für Lilli Plath auf „Charlie Sheen“, die sich beide in verschiedenen Prüfungen vorne platzieren konnten.

Der Landesverband gratuliert zu den Platzierungen und wünscht unserem MV Team jetzt eine schöne Vorweihnachtszeit.

Quelle: LV MV