Schach einmal woanders – Der Warnow-Park Lütten-Klein war Gastgeber für den Schulschach-Cup im Einzel. Eingeladen waren alle Schülerinnen und Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern. Auch bei diesem Turnier spürte man noch deutlich die Wirkung der Coronakrise. Nur knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten begrüßt werden, obwohl die Kapazitäten weitaus mehr als das Doppelte zugelassen hätte.

Für die Teilnehmer war es allerdings ein ganz besonderes Flair, einmal in einem Einkaufszentrum einen Wettkampf zu bestreiten.

Impression vom Schulschach-Cup im Warnow-Park | Foto: Christian Joachim

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde in drei Turnieren gespielt. Gewertet wurden allerdings die Klassen jeweils separat. Neben Teilnehmern die schon einmal bei Deutschen Meisterschaften angetreten waren, gab es auch viele Anfänger, die zum ersten Mal bei einem Schachturnier mitspielten. Teilweise gab es auch Tränen, so ehrgeizig waren einige Teilnehmer, die dann von den Betreuern und auch Schiedsrichtern getröstet werden mussten.

Die Schülerinnen und Schüler aus der Hansestadt waren besonders erfolgreich, allen voran die Kinder und Jugendlichen des Schachzentrums. Sie konnten insgesamt 4 Goldmedaillen, 5 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen erringen. Hierbei sind vor allem der Doppelsieg von Konrad Koldrack und Konstantin Lott (Grundschule Lichtenhagen) in der Wertung der 3. Klassen sowie in der Wertung der Spieler mit Wertzahl der Dreifacherfolg von Max Grundmann (ecolea), Maximilian Peilert (Gymnasium Kühlungsborn) und Enrico Krause (Schulcampus Evershagen) hervorzuheben.

Von der Grundschule Schmarl konnte überraschend Oleksandr Gavrylyuk die Gesamtwertung des S-Cup gewinnen, obwohl er zu den jüngeren Teilnehmern gehörte. Max Simeon Vashev aus Kühlungsborn gewann den Schulschach-Cup der Kinder und Jugendlichen ohne DWZ.

Bei den Viertklässlern sicherte sich Andrej Isaiev (Grundschule Lichtenhagen) den Titel, Jakob Stigge von der Don-Bosco-Schule Rostock wurde nur um einen halben Buchholzpunkt auf den 2. Platz verwiesen. Carlo Schulz belegte ebenfalls den 2. Platz mit einem halben Punkt Rückstand vor Jan Malte Kreysler bei den Erstklässlern. Bei den Mädchen konnte Laura Korn ihren ersten landesweiten Titel feiern.. Alle Drei besuchen die Grundschule Lichtenhagen, die als beste Schule mit insgesamt 3 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille sich an den Medaillen des Schachzentrums beteiligte.

Teilnehmer des Schachzentrums nach der Siegerehrung | Foto: Christian Joachim

Neben ausreichend Platz und der Möglichkeit jederzeit auch einmal einen kleinen Snack oder auch für die Eltern ihren Einkauf zu erledigen, wird es sicherlich bald ein Wiedersehen der Schachspielerinnen und Schachspieler im Warnow-Park in Rostock geben. Ein großer Dank geht an das Center Management um Frank Middendorf, das die Räume kostenfrei zur Verfügung stellte und auch bei der Einrichtung des Turniersaals maßgeblich unterstützte.

Alle Ergebnisse lassen sich hier finden: https://www.schachjugend-mv.de/ergebnisse/schulschach-cup-einzel-2022-rostock/

Text: Christian Joachim