Archivfoto: Volleyball Regionalliga der Männer - Schweriner SC

Regionalligisten des Schweriner SC sind am Wochenende wieder gefragt… Bild: © ssc-intern

Das zweite Heimspiel in der Regionalliga der Männer des Schweriner SC steht an. Und es wird heiß zur Sache gehen, begrüßt wird die „Super2weite“ vom SV Warnemünde in Schwerin.

Beide Teams starteten bisher in die Saison ohne Niederlage. Der Warnemünder SV konnte in allen drei Pflichtspielen punkten. Ungeschlagen aus der Verbands- in die Regionalliga und neu dabei der Schweriner SC, das VolleyTeaM setzte sich gleichfalls an allen bisherigen Spieltagen durch.

Das Warnemünder Team präsentiert sich mit einer umfangreichen Personaldecke, durch erfahrene Spieler den Jungs vom VolleyTeaM klar überlegen. Die Schweriner dagegen eine sehr junge Mannschaft, mit einem Durchschnittsalter bei 18 Jahren, die Erfolge im Jugendspielbetrieb der letzten Jahre jedoch beachtlich. Immer vorne mit dabei, zuletzt als deutscher Vizemeister in der U20.

Damit steht am Wochenende ein Spitzenspiel zwischen zwei Vereinsmannschaften unseres Landes an. Zuvor zeigen die Jüngsten bereits am Vormittag in der Vorrunde zur Landesmeisterschaft der U13 ihr Können. Los geht es mit den U13-Youngstern ab 9.00 Uhr. Und gleich im Anschluss um 15.00 Uhr kämpfen die Regionalliga-Männer um die nächsten Punkte.

Volleyballfans sind am Samstag, 26.10.2019, in der Sporthalle der beruflichen Schule für Wirtschaft und Verwaltung am Obotritenring in Schwerin herzlich willkommen.

Text: ssc-intern