SSC: Sicherer 3:0 Sieg im Rückspiel gegen Asterix AVO Beveren (BEL)

Schwerin (pb) – Deutlich mit 3:1 siegte der Schweriner SC im Hinspiel bei Asterix AVO Beveren. Somit erwarteten die rund 2.000 Zuschauer in der Schweriner Palmberg Arena nun auch einen sicheren Heimsieg der Gastgeberinnen. Sie wurden nicht enttäuscht. Der SSC spielte in Satz eins eindrucksvoll auf. Die Gäste kamen zwar kurzzeitig  in Reichweite (3:2), dann aber stand es schnell 9:4.  Im weiteren Verlauf des Satzes blieb der SSC stets deutlich in Front, ließ den Belgierinnen keine Chance. 12:5, 19:10, 22:11. Mit 25:13 ging der SSC 1:0 in Front.

CEV-Cup: SSC vs. Asterix AVO Beveren; Foto: P. Bohne

Ähnlich verlief der zweite Satz. Eine Führung der Gäste (2:3) und dann übernahen die Schweriner Damen wieder den weiteren Satzverlauf. 14:8, 20:10, 23:13 und mit 25:16 Satzgewinn Schwerin.

Im dritten Satz zunächst eine 0:1 Führung der Gäste, dann noch 3:4. Das war es dann aber auch. Mit einem Aufschlags-As von Denise Hanke zum 9:6 übernahm der SSC nun wieder das Spiel. Ein erfolgreicher Block brachte das 15:9. Ein weiteres Aufschlags-As (Beta Dumancic) das 20:11. Über die weieren Satzstände 21:12, 23:13 (Block) und zum Satz-Finale noch ein weites As von Nicole Qude Luttikhuis den verdienten Satz- und Matchgewinn.

Der Schweriner SC gewann verdient das Match mit 3:0 und steht nun in der Runde der letzen Vier.

SSC: Szakmary, Barber, Lippmann, Pogany, Wong-Orantes, Bongaerts, Drewniok, Luttikhuis, Hanke, Dumancic, Barfield, Adams, Schölzel, Ambrisius