Die Einteilungen der sieben Staffeln im Landesspielbetrieb der Herren stehen fest. Der Vorstand des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) hat hierzu einen zuvor erarbeiteten Vorschlag des Spielausschusses für die Saison 2019/2020 bestätigt. In der Verbandsliga, der zweigeteilten Landesliga und der vier Staffeln umfassenden Landesklasse gehen in der heute offiziell beginnenden Spielzeit insgesamt 112 Mannschaften an den Start.

Unterhalb der Verbandsliga wurden die jeweiligen Zuordnungen vornehmlich anhand der territorialen Lage der Vereine sowie der entstehenden Fahrtwege vorgenommen. Das führt unter anderem dazu, dass alle drei Absteiger aus der Verbandsliga in der Ost-Staffel der Landesliga um den Wiederaufstieg kämpfen werden. Darüber hinaus wurde versucht, die im Vorfeld geäußerten Wünsche der Klubs bestmöglich in den schwierigen Prozess der Staffeleinteilung einfließen zu lassen. In der Staffel II der Landesklasse hatten neben dem FSV Einheit Ueckermünde (Rückzug schon vor dem 1. Spieltag der Saison 2018/2019) im Nachgang der Saison auch der TuS Neukalen, der PSV Röbel-Müritz und der SV Brunn ihren Rückzug erklärt. Dadurch hielt der TSV Goldberg als bester 14. im Vergleich der drei weiteren Staffeln die Klasse.

Die Saison 2019/2020 beginnt mit dem 1. Spieltag am Wochenende vom 3./4. August. In der Verbandsliga eröffnen der Malchower SV und der FSV Kühlungsborn bereits am 2. August (20 Uhr) den Punktspielreigen in der landeshöchsten Spielklasse. Das Jahr 2019 endet am 14./15. Dezember mit dem 16. Spieltag (Auftakt der Rückserie). Nach der Winterpause wird der Spielbetrieb am Wochenende vom 22./23. Februar wieder aufgenommen. Der 30. und zugleich letzte Spieltag ist in allen Herren-Spielklassen auf Landesebene für den 6. Juni (Verbandsliga, Landesliga West, Landesklasse II & IV) bzw. den 7. Juni 2020 (Landesliga Ost, Landesklasse I & III) terminiert.

Einem durch die Mehrheit der Vereine befürworteten Beschluss entsprechend werden die Landesligen sowie die Landesklassen ab der Saison 2020/2021 nur noch eine Stärke von 14 statt bisher 16 Mannschaften haben. Diese Verringerung bringt in den zugehörigen Staffeln jeweils eine erhöhte Zahl der Absteiger in der aktuellen Spielzeit mit sich. Im Spieljahr 2019/2020 steigen demnach die Mannschaften auf den Plätzen 13 bis 16 der Landesliga sowie den Plätzen 11 bis 16 der Landesklassen ab. Veränderungen aufgrund des Absteigens von Mannschaften aus der NOFV-Oberliga, dem Rückzug von Mannschaften oder momentan nicht vorhersehbarer Ereignisse sind möglich.

Die Spielpläne für die drei Spielklassen auf Landesebene werden in der 28. Kalenderwoche veröffentlicht. Die genauen Ansetzungen erfolgen im Anschluss daran.

Verbandsliga

FC Anker Wismar (A), Malchower SV (A), SV Pastow, Güstrower SC 09, 1.FC Neubrandenburg 04, FC Mecklenburg Schwerin, TSV Bützow, Rostocker FC, FSV Einheit Ueckermünde, FSV Kühlungsborn, FC Förderkader René Schneider, Grimmener SV, SG Aufbau Boizenburg, SV 90 Görmin, Penzliner SV (N), SV Warnemünde Fußball (N).

Landesliga

Staffel Ost: TSV 1860 Stralsund (A), FSV 1919 Malchin (A), SV HANSE Neubrandenburg (A), SV Siedenbollentin, Penkuner SV Rot-Weiß, SG Karlsburg/Züssow, VfL Bergen 94, Laager SV 03, Greifswalder FC II, VFC Anklam, SV Fr.-L.-Jahn Neuenkirchen, FSV Blau-Weiß Greifswald, FC Einheit Strasburg, SV Blau-Weiß Baabe, SG Empor Richtenberg (N), SV Waren 09 (N).

Staffel West: FC Schönberg 95, Doberaner FC, SG Dynamo Schwerin, SV Plate, TSV Graal-Müritz, FC Anker Wismar II, PSV Wismar, Hagenower SV, SpVgg Cambs-Leezen Traktor, SC Parchim, FC Mecklenburg Schwerin II, Lübzer SV, SV Blau-Weiß Polz, SV Hafen Rostock, FSV Bentwisch (N), SG Carlow (N).

Landesklasse

Staffel I: SV Barth, SV Rot-Weiß Trinwillershagen, PSV Ribnitz-Damgarten, Faulenroster FV, Kickers JuS 03, SG Reinkenhagen, FSV Garz, SV Prohner Wiek, SV Teterow 90, TSV Einheit Tessin, SG Wöpkendorf, SV Traktor Pentz, FSV Bentwisch II (N), SV Concordia Zarnekow (N), Grimmener SV II (N), SV Kandelin (N).

Staffel II: SV Nordbräu Neubrandenburg (A), SV Sturmvogel Lubmin, Torgelower FC Greif II, FC Rot-Weiß Wolgast, Pasewalker FV, FC Insel Usedom, HSG Uni Greifswald, VfB Pommern Löcknitz, Neubrandenburger FC 93, MSV Groß Miltzow, HFC Greifswald 92, FSV 90 Altentreptow, SV Rollwitz 68, FC Landhagen (N), TSV Friedland (N), SV Motor Eggesin (N).

Staffel III: PSV Rostock (A), FC Seenland Warin (A), FSV Mirow/Rechlin (A), Mulsower SV, SG Warnow Papendorf, Sievershäger SV, SFV Nossentiner Hütte, Brüeler SV, FSV Kritzmow, FC Förderkader René Schneider II, VfL Blau-Weiß Neukloster, LSG Elmenhorst, Güstrower SC 09 II, Bölkower SV, TSV Goldberg, TSV Bützow II (N).

Staffel IV: SG 03 Ludwigslust/Grabow (A), TSV Empor Zarrentin, Schweriner SC, SV Stralendorf, SV Fortschritt Neustadt-Glewe, MSV Pampow II, SG Groß Stieten, BSG Empor Grabow, SG Einheit Crivitz, Rehnaer SV, TSG Gadebusch, SV Warsow, Wittenburger SV, Brüsewitzer SV (N), FSV Testorf Upahl (N), Eintracht Ludwigslust (N).

– – –
A = Absteiger
N = Aufsteiger

Quelle: LFV MV