Starke erste Halbzeit bringt Ausw├Ąrtssieg

TSG Wismar gewinnt Ausw├Ąrtsspiel in Schwaan

Eine starke Abwehr und einen spielfreudigen Angriff mit hoher Effektivit├Ąt brachte die TSG Wismar in den ersten 30 Minuten beim Schwaaner SV auf die Platte. So zogen sie den Gastgebern fr├╝hzeitig den Zahn und sammelten beim 37:24 (21:11) zwei weitere Punkte ein. Von der ersten Sekunde war deutlich zu erkennen, dass die Hansest├Ądter den Sieg unbedingt wollten. In Zahlen ausgedr├╝ckt zeigte sich eine 7:0 F├╝hrung nach 7 Minuten.

Dann kam der SSV zu seinem ersten Treffer, doch das Team von Sven H├╝nerbein lie├č sich davon nicht aus der Spur bringen. Auf jedes weitere Schwaaner Tor gab es immer eine Antwort und so konnte man mit einem 10-Tore-Plus in die Pause gehen. Viel gab es nicht zu besprechen, mit hoher Konzentration weiter souver├Ąn agieren, lautete die Marschroute f├╝r Halbzeit zwei.

Dieses Vorhaben konnte H├╝nerbeins Team aber in den ersten Minuten nicht umsetzen. Es zeigte sich etwas beh├Ąbig und so verflachte das eigene Spiel etwas. Auch wurde es jetzt auf der Platte etwas hitziger und es brauchte Zeit, bis die TSG wieder in den Spielfluss kam. Jetzt erspielten sich die G├Ąste wieder viele Chancen und vergr├Â├čerten den Abstand leicht. Zum Ende bekam noch jeder Wismarer Spieler seine Einsatzzeiten.

Wieder war eine Steigerung in Wismars Spiel zu erkennen und so wurde ein erhoffter, aber nicht zu erwartender Ausw├Ąrtserfolg eingefahren. Sven H├╝nerbein zeigte sich noch einen Tag sp├Ąter ganz begeistert: „Unsere Jungs gestern, einfach ganz stark. So in dieser Halle aufzutreten, Hut ab. Mehr als verdient der Sieg, auch in der Deutlichkeit.“

Imressionen

Nach oben scrollen