Nach drei├čig Monaten unfreiwilliger Corona-Pause starteten die Organisatoren des Warnem├╝nder Stoltera K├╝stenwaldlaufes am 3. Samstag im Oktober, ihre Traditionsveranstaltung zum 39. Mal. Immerhin 336 Ausdauersportlerinnen und -sportler bildeten den ├Ąu├čeren Rahmen der Veranstaltung und die ├Ąu├čeren Bedingungen konnten einfach nicht besser sein. Nach dem Start auf der beeindruckenden Sportanlage des SV Warnem├╝nde st├╝rmten die Aktiven traditionell auf die Promenade in Richtung Leuchtturm, um dann entlang des D├╝nenweges und durch den K├╝stenwald bis zum Ziel zu k├Ąmpfen.

Allerdings lie├č die anspruchsvolle Strecke kaum Bestzeiten zu, denn die sandigen Abschnitte und engen Kurven machten selbst den Ausnahmeathleten das „l├Ąuferisch-sportliche Leben “ schwer. Das bekamen auch die Aktiven der Laager Laufgruppe zu sp├╝ren. Beim Kampf um die Punkte in der Laufcup- bzw. Nachwuchslaufcupwertung mobilisierten nicht wenige Vereine noch einmal Kr├Ąfte, so dass starke Einzelergebnisse in den Altersklassenwertungen sehr schwierig, weil stark umk├Ąmpft, waren. Immerhin 8 Podestpl├Ątze im Hauptlauf ├╝ber 10 Kilometer, aus dem der Altersklassensieg der 16-j├Ąhrigen Juliane G├Âllnitz (44,27 min) herausragt, und 7 Podestplatzierungen der Kinder im Lauf ├╝ber die 3 Kilometer Strecke zeigen allerdings das beeindruckende Niveau der Laager Laufgruppe.

Dass der Sportclub Laage mit 39 L├Ąuferinnen und L├Ąufern wieder einmal als Teilnehmerst├Ąrkster Verein am Start war, ist durchaus hervorzuheben. Die komplette Ergebnisliste kann man unter: www.ziel-zeit.de einsehen.

Nach oben scrollen