Bundesligakegler vor Ausw├Ąrtsspielen

Am kommenden Wochenende fahren die Stralsunder Bundesligakegler zum ersten Ausw├Ąrtswochenende in die Bundeshauptstadt Berlin. Hier treffen sie Samstag um 13 Uhr in der H├Ąmmerlingstra├če auf Sparta/KSG Berlin. Die Stralsunder sind auf dieser Anlage nicht das erste Mal zu Gast, jedoch irgendwie schon, denn Sparta/KSG Berlin spielt auf den Bahnen 1 bis 4 und die Stralsunder trafen bisher immer auf den Bahnen 5-8 auf Union Obersch├Âneweide. Die Berliner sind dennoch aus einigen Aufeinandertreffen beim heimischen Wallensteinkegelturnier bekannt. Sonntag geht es weiter zur neu gegr├╝ndeten Spielgemeinschaft Hertha BSC/Iduna Berlin II. Um 10 Uhr gehen die Stralsunder hier im Kegelcenter Lok Sch├Âneweide an den Start. Hier k├Ânnten sich Chancen f├╝r die Stralsunder ergeben, spielten die Herren von Hertha BSC/Iduna Berlin II doch vorher auf einer anderen Berliner Kegelbahn. Einen Liveticker gibt es wie gewohnt auf fb.com/kvhansa.

Die Stralsunder Landesligadamen trafen zu ihrem zweiten Spieltag in Neubrandenburg auf den KV Grimmen und die TSG Neubukow. Mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung konnten sie hier den Tagessieg erkegeln. Tagesbeste war Kerstin Haferland mit 906 Holz. Damit konnten sich die Stralsunder Damen auf den zweiten Tabellenplatz verbessern.

Hans-J├╝rgen Specht mit Tagesbestleistung in Bergen | Foto: Torsten Hochmann

Beide Stralsunder Mannschaften der Verbandsklasse Herren trafen in Bergen auf den Strasburger SV und Peene Anklam. Die zweite Stralsunder Mannschaft konnte hier den Tagessieg erkegeln. Tagesbester war Hans-J├╝rgen Specht mit 878 Holz. F├╝r die dritte Mannschaft blieb nur Platz vier. Beste Spielerin war hier Michaela Beu mit 842 Holz. Die zweite Stralsunder Mannschaft f├╝hrt damit nach drei Spieltagen die Tabelle an, die Dritte belegt den f├╝nften Platz.

F├╝r die Stralsunder Seniorenmannschaft geht es durchwachsen weiter. Auch am zweiten Spieltag in Neubrandenburg mussten sie sich mit dem dritten Platz hinter Pasewalk und der SG L├╝bow/Neukloster zufriedengeben. Zwar stellten sie mit Joachim Rasch und Manfred Dill (je 906 Holz) die beiden Tagesbesten, jedoch fehlten zum zweiten Platz schon elf Holz. Aktuell liegen sie in der Tabelle auf dem sechsten Platz.

Die m├Ąnnliche U14 des KKV Vorpommern-R├╝gen traf in Grimmen auf Vorpommern-Greifswald, Ludwigslust-Parchim und die Mecklenburgische Seenplatte. Hier war leider f├╝r die Auswahl aus Grimmen und Stralsund nichts zu holen. Sie mussten sich mit dem dritten Platz begn├╝gen. Tagesbester war Andr├ę Borchardt mit 791 Holz.

Text: Torsten Hochmann, KV ÔÇ×HansaÔÇť Stralsund

Scroll to Top