Für die sechs Kegler der Mannschaft des Sportclubs Laage ging es am vergangenen Wettkampftag auf die für alle Aktiven unbekannte Sechsbahnanlage in die Universitäts- und Hansestadt Greifswald.Gespielt wurde über alle sechs Bahnen mit je 20 Wurf.Als Startkegler agierte nicht zum ersten Mal Jens Ziesenitz. Mit seinen 835 Holz war Jens nach seinem Wettkampf sehr zufrieden, denn es zeigte sich, dass die Bahnen doch einige Tücken aufwiesen.Das sollte sich schnell bestätigen, denn Peter Spindler, Benno Schubert und Torsten Freudenreich konnten nicht an die gute Leistung von Jens anknüpfen. Erst als Ersatzspieler Jörg Przybilski, der für den erkrankten Uwe Krogmann eingesprungen ist, auf die sechs Bahnen ging, kam wieder ein kleines Lächeln in die doch etwas enttäuschten  Gesichter der Laager Mannschaft.Jörg kam ebenfalls mit dem Ergebnis von 835 Holz von der Bahn und wurde neben Jens bester Spieler der Laager Kegler an diesem Tag. Als Schlusskeglerin ging dann Silvia Ziesenitz auf die Bahn. Mit ihren 826 Holz konnte sie zumindest den vierten Platz sichern.

SC Laage

Platzierungen vom 2 Spieltag

  1. SSV Kritzmow III 4219 Holz
  2. TSV Graal Müritz 4191 Holz
  3. Empor Rostock III 4167 Holz
  4. SC Laage 4112 Holz
  5.  Einheit Teterow 4065 Holz

    Das Foto zeigt Silvia und Jens Ziesenitz. Foto: T. Freudenreich