Die Tennistalente aus Mecklenburg-Vorpommern waren auch in diesem Jahr bei der größten Veranstaltung des Deutschen Tennis Bund im Bereich Jüngstentennis mit von der Partie. Vorausgegangen waren in Mecklenburg-Vorpommern vier Qualifikationsturniere und ein Masters, um die jeweils besten fünf Mädchen und Jungen in der Altersklasse U11 zu nominieren.

Das Tennis MV Junior-Team
© Michael Priester

Folgende Kinder haben den Tennisverband MV in Essen unter der Betreuung der Trainerin Elisa Behncke und das Trainers Philipp Füllkel vertreten:
Tia Häusler,
Lüder Bengt Witstruck,
Marten Bernstein (Stralsund),
Karolina Fink, Hannes Priester (Kühlungsborn),
Paula Dunkelmann (Boltenhagen),
Elea-Marleen Teetzen (Bansin),
Florian Resech (Neubrandenburg) und
Julian Zygmunt (Greifswald).

Bei den Mädchen wurde unsere Mannschaft durch Lucia Schuknecht vom TV Niederrhein ergänzt.

Das Tennis MV Junior-Team
© Michael Priester

In der Vorrunde – mit vielen starken Landesverbänden in einer Gruppe – war es wie immer sehr schwer Punkte zu erkämpfen. In der Hauptrunde ging es um Platz 13 bis 18 gegen die Auswahlmannschaften aus Hamburg, dem Saarland, Bremen und Sachsen-Anhalt. Erfreulicherweise konnten in den Tenniswettbewerben acht Punkte in die Wertung eingebracht werden. Lucia und Hannes hatten mit je drei Punkten daran den größten Anteil.
Die meisten Punkte konnten in den letzten Jahren in den Athletikwettbewerben eingefahren werden. Das gelang 2017 nicht; es wurden leider nur sechs Punkte erzielt. 2016 konnten in der Athletik noch 14 Punkte erkämpft werden. Am Ende des Turniers gab ein Unentschieden der Mädchen beim Hockey den Ausschlag zu Gunsten des TMV Teams, das mit einem Punkt vor Sachsen-Anhalt auf dem 17. Platz landete.