Die 30. Tischtennislandesmeisterschaften f├╝r Damen und Herren des TTVMV fanden in diesem Jahr in Warnem├╝nde statt. In der noch neuen Sporthalle k├Ąmpften 24 Damen und 48 Herren um Titel, gute Platzierungen und die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften, die Anfang Februar in Hamburg durchgef├╝hrt werden. Im Einzel begann man in Gruppenspielen die Endrundenteilnehmer zu ermitteln. Danach ging es, wie auch in den Doppelkonkurrenzen, im k.o.-System um die Titel.

Symbolbild – Tischtennis

Die ersten Entscheidungen gab es in den Doppelturnieren. Das gemischte Doppel wurde zwischen Sandy Lingst├Ądt/Chris Rehberg (TSV Rostock S├╝d) und Sophia Scheel/Sven St├╝rmer (TSV Rostock S├╝d) entschieden. Nach anf├Ąnglichem 1:1-Satzausgleich konnten Lingst├Ądt/Rehberg die n├Ąchsten S├Ątze 11:6 und 11:9 gewinnen und wurden Landesmeister.

Im Damen-Doppel setzten sich nach f├╝nf umk├Ąmpften S├Ątzen Sandy Lingst├Ądt/Lea Piontkowsky (TSV Rostock S├╝d) gegen Claudia Ahrens/Maxi Langschwager (TSV Rostock S├╝d/SV Nord-West Rostock) durch.

Im Herren-Doppel hatten es Matthias Kindt/Sven St├╝rmer (FSV R├╝hn/TSV Rostock S├╝d) mit Chris Rehberg / Mathias W├Ąhner (TSV Rostock S├╝d) zu tun. Das Team aus der Regionalliga siegte dabei, umk├Ąmpft aber deutlich, mit 3:0 S├Ątzen.

Im Damen-Einzel trafen im Endspiel Sandy Lingst├Ądt und Sophia Scheel (beide TSV Rostock S├╝d) aufeinander. In einer sehr umk├Ąmpften und immer spannenden Auseinandersetzung konnte Sandy Lingst├Ądt sich im f├╝nften Satz mit 14:12 durchsetzen und ihren dritten Landesmeistertitel in diesem Turnier gewinnen.

Im Herren-Einzel waren die Herren des TSV Rostock S├╝d ab dem Halbfinale unter sich. Die Spiele bestritten Sven St├╝rmer und Chris Rehberg, sowie Michael Dinse und Mathias W├Ąhner. Chris Rehberg und Mathias W├Ąhner setzten sich jeweils mit 4:0 S├Ątzen durch und bestritten ein spannendes Finale. Der mehrfache Landesmeister Mathias W├Ąhner gewann die ersten S├Ątze knapp mit 12:10 und 11:8, ehe Chris Rehberg durch seinen Satzgewinn den R├╝ckstand verk├╝rzen konnte. Die n├Ąchsten S├Ątze gingen mit 11:7 und 11:3 an den Routinier W├Ąhner, der damit seinen n├Ąchsten Landesmeistertitel sichern konnte.

Erstaunliches Fazit: 20 Medaillen wurden bei diesen Meisterschaften vergeben. 15 davon gewann der TSV Rostock S├╝d, ein Ausdruck der guten Arbeit, die in diesem Verein geleistet wird.

Am Ende der Veranstaltung wurden die Sieger und Platzierten durch den Pr├Ąsidenten, Dr. Georg Weckbach und den Vizepr├Ąsidenten und Sportwart des TTVMV, Hans-Joachim Tamms, geehrt werden. Bei der Siegerehrung dankte Dr. Weckbach allen Teilnehmern f├╝r ihr sportliches Engagement und dem durchf├╝hrenden TSV Rostock S├╝d f├╝r die gute Unterst├╝tzung, ganz besonders im Bereitstellen der Schiedsrichter f├╝r diese Landesmeisterschaft. Die Sieger und Platzierten ermunterte er, ihr sportliches Engagement auch bei den Norddeutschen Meisterschaften einzubringen. Diese finden am 2. und 3. Februar in Hamburg statt.

Quelle: Siegfried Wellmann / TTVMV