├ťber 120 sportbegeisterte Kinder in Marienehe

3. AOK-Jugendtrainingstag gemeinsam mit HC Empor und Rostocker HC

Rostock Das war eine tolle Stimmung auf der 80 m langen und 20 m breiten Doppelspielfl├Ąche in der Fiete-Reder-Halle in Marienehe. Die AOK hatte zum Jugendtrainingstag eingeladen und ├╝ber 120 Kinder haben die Gelegenheit genutzt, sich am Donnerstag in Rostocks traditionsreichster Sporthalle in den Winterferien aktiv zu bet├Ątigen. Unterst├╝tzt wurde die Gesundheitskasse dabei von zahlreichen Spielerinnen und Spielern der Bundesligateams sowie aus dem Nachwuchs der beiden leistungsorientierten Handballvereine HC Empor Rostock und Rostocker HC und von Trainerinnen und Trainern beider Clubs. Guido Sass, Jugendtrainer beim HC Empor, hatte dabei nicht nur die Koordination der einzelnen Stationen ├╝bernommen, sondern moderierte stimmungsvoll die Veranstaltung.

Jugendnationalspielerin Charlize Tesch vom Rostocker HC betreute ebenfalls eine Station: ÔÇ×Es ist schon ganz sch├Ân anstrengend, aber es mach auch Spa├č, die Freude bei den Kindern zu erlebenÔÇť, sagte die 15-j├Ąhrige R├╝ckraumspielerin, ehe sie sich gemeinsam mit einer Hansa-Legende ablichten lie├č.

Juri Schl├╝nz Koordinator f├╝r Sport- und Gesundheitsst├╝tzpunkte bei der AOK Nordost, war ebenfalls in Marienehe vor Ort: ÔÇ×Nach der pandemiebedingten Auszeit freuen wir uns, den dritten AOK-Jugendtrainingstag in Marienehe organisieren zu k├Ânnen und dabei eine so gro├če Resonanz zu erzielen. Wir wollen durch unser Angebot vor allem auch Kinder erreichen, die noch nicht in Vereinen aktiv sind, sie f├╝r Sport begeistern.ÔÇť

Und so gab es vielf├Ąltige Angebote vom Zielwerfen bis zu einem Kletterparcours f├╝r die jungen Sportlerinnen und Sportler, die neben einem speziellen T-Shirt als Erinnerung vor allem auch die Erfahrung mit nach Hause nehmen k├Ânnen, das es viel Spa├č machen kann, etwas f├╝r die Gesundheit zu tun.

Nach oben scrollen