Wettkampfreise als Ferienabschluss

Fast drei├čig Ausdauersportler der Laager Laufgruppe nutzten den letzten Ferientag zur Teilnahme am 15. Buntekuhlauf in L├╝beck. Mit einem Reisebus starteten die Aktiven und einige engagierte Begleiter am fr├╝hen Nachmittag nach Schleswig-Holstein, um sich zielgerichtet auf die Wettk├Ąmpfe vorzubereiten. Der Stadtteil Buntekuh ist einer der ├Ąu├čeren Stadtteile L├╝becks. Der Name geht dabei nicht zur├╝ck auf das Schiff „Bunte Kuh“, das den Angriff gegen Klaus St├Ârtebeker f├╝hrte. Vielmehr gab es auf dem Gebiet einen um 1680 abgetrennten Hof Buntekuh. Diesen Namen f├╝hrte ein an dieser Stelle gelegener Krug, der 1964 an die „Neue Heimat“ verkauft wurde.

Die Ausdauersportler des SC Laage vor dem 1.Wettkampf. Foto: Christine Boldt

F├╝r die Clubsportler standen ┬áje nach Leistungsverm├Âgen und Fitnessstand neben dem K├Ąlbchenlauf (750 m), der Jung-Rind Lauf (1,5 km), der Buntekuh-Funlauf (5 km) und die Ochsentour ├╝ber 10 Kilometer auf dem Programm. Trotz der Hitze wurden die Wettk├Ąmpfe ertr├Ąglich. Der Stadtteil Buntekuh ist ein recht „gr├╝ner Stadtteil“, so dass die meisten Streckenabschnitte schattige Passagen enthielten. Damit waren durchaus gute Leistungen zu erwarten und die ├ťbungsleiter durften am Ende sehr zufrieden sein. Immerhin konnten die Recknitzst├Ądter im Feld der 310 L├Ąuferinnen und L├Ąufer aus ganz Deutschland 19 Podest-Pl├Ątze in den Altersklassen erk├Ąmpfen. Herausragend waren dabei die 3. Pl├Ątze der 13-j├Ąhrigen Johanna Heuck (22,25 min) im Buntekuh-Funlauf und der 16-j├Ąhrigen┬á Juliane G├Âllnitz im Ochsenrennen nach 45,33 Minuten. Nach der R├╝ckreise ├╝bernachteten die Sportlerinnen und Sportler in der Recknitzsporthalle in Laage. Dort konnten die Eindr├╝cke reflektiert werden und nat├╝rlich wurde viel ├╝ber die Wettk├Ąmpfe philosophiert. Ganz fr├╝h am Morgen wurde eine kleine Regenerationseinheit auf dem Sportplatz absolviert und der Abschluss war ein gemeinsames Fr├╝hst├╝ck beim Laager Caterer-Ehepaar Dachner.

ast

Scroll to Top