Zum Silvesterlauf ging’s nach Witzin

Am letzten Samstag des Jahres organisierten die Mitglieder des Witziner Skatervereins ihren traditionellen Silvesterlauf. Die Laufgruppe des SC Laage war mit 19 Ausdauersportlern dabei, um die angebotenen Laufstrecken f├╝r einen entspannten Trainingslauf ohne Wettkampfdruck zu nutzen.
Alle Strecken in Witzin sind vor allem durch ein h├╝geliges Streckenprofil sehr anspruchsvoll. W├Ąhrend der 3 Kilometer-Pendellauf ein reiner Stra├čenlauf ist, verlaufenden die 5- bzw. 10km-Strecken teilweise durch den Wald und beinhalten auch steinige und matschige Streckenabschnitte und bieten also bestm├Âgliche Trainingsanforderungen. F├╝r die Laager Clubl├Ąuferinnen und -l├Ąufer war der famili├Ąre Volkslauf auch eine gute Gelegenheit etwas „Festtagsspeck“ abzutrainieren und gemeinsam, in kleinen Gruppen, sportlich aktiv zu sein. Im Zuge der Siegerehrung, bei der tats├Ąchlich alle Teilnehmer nach vorne gebeten wurden, erkl├Ąrte der ├╝ber 80-j├Ąhrige Baldur Beyer vom Witziner Skaterverein┬á Zusammenh├Ąnge von sportlicher Fitness und Wohlbefinden. Dabei betonte er ausdr├╝cklich, dass es bei diesem anspruchsvollem Lauf nicht um Zeiten und Erfolge geht, sondern jeder etwas f├╝r sich getan hat. Der ehemalige Sportlehrer war zuvor ebenfalls auf der 5km-Strecke als L├Ąufer aktiv.

SC Laage

Das Foto zeigt die Laager Teilnehmer beim Witziner Silvesterlauf. Foto: Christine Boldt
Scroll to Top