1. LAV Rostock ehrt Athleten und Helfer

Der 1. LAV Rostock e.V. ehrte gestern zum Abschluss der Sommersaison seine erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler. Zu einem feierlichen Empfang in den RĂ€umen der Ostseesparkasse Rostock waren neben allen Hauptsponsoren auch viele weitere UnterstĂŒtzter aus Wirtschaft, Politik und dem Umfeld des Vereines gekommen. „Vielen Dank an unsere Aktiven. Das Jahr 2022 war eines der erfolgreichsten Jahre unserer Leichtathleten“, so Ralf Skopnik, Vorsitzender des Vereines, in seiner Laudatio.

Zugleich bedankte er sich bei den vielen Partnern, Helfern, Eltern und Sponsoren, die diese Erfolge mit möglich gemacht haben. Zur Erfolgsbilanz des 1. LAV Rostock zĂ€hlen in diesem Jahr die erfolgreiche Teilnahme an der EM U18 in Israel und am Winterwurf-Europacup in Portugal. Bei der DM der Parasportler erkĂ€mpfte die Rostockerin Hanna Wichmann einen 1. Platz im Keulenweitwurf. Katja Liedemit holte als Seniorensportlerin ĂŒber 400m Bronze bei der DM und Gold bei der NDM nach Rostock.

v.l. vordere Reihe: Peter LĂŒck (Stadtwerke Rostock, Michael Ahrens (WIRO), Johanna Martin, Paula Springstein, Pauline Richter, Kathleen Awolin, Frau Meyer, Frau Martens, Lena Golz, Maria Schnemilich, vor Lena: Hanna Wichmann
v.l. hintere Reihe: Anton Steffen, Niklas Tuschling, Anna Neubert, Paul Pritzschke, Julia Ulbricht, Samuel Wolter, Eric Frank, Katja Liedemit, Ronny Susa, Ralf Skopnik | Foto: Mario Meyer

Bei der Deutschen Meisterschaft der Aktiven im Juni in Berlin waren Mara HĂ€usler (Dreisprung), Eric Frank (Speer) und Luisa Peck (Stabhochsprung) fĂŒr den LAV Rostock erfolgreich. In den JahrgĂ€ngen U23 bis U16 gab es fĂŒr die Rostocker Leichtathleten allein 3 Meistertitel und zahlreiche Podiumsplatzierungen. „Der Mehrkampftitel von Anna Neubert (U20), der Titelgewinn ĂŒber 400m von Johanna Martin (U18/U 20) sowie der Titelgewinn mit Deutscher Bestleistung ĂŒber 300m von Pauline Richter (U16) sind fĂŒr die Aktiven, die Trainer und dem gesamten Umfeld ein riesiger Erfolg. Leichtathletik ist Teamarbeit, wovon in unserem Verein fast 1000 junge und erfahrene Sportlerinnen und Sportler profitieren“, so Ralf Skopnik.

FĂŒr die vielen Athleten stehen nach einigen Wochen der Regeneration die Vorbereitungen auf die HallenwettkĂ€mpfe und die Saison 2023 an. Dann findet Ende Juli die Deutsche Meisterschaft der Leichtathleten in der U18 und U20 im heimischen Leichtathletikstadion statt.

von links: Kathleen Awolin, Frau Meyer (stellv. fĂŒr LAV-Fotograf Mario Meyer), Frau Martens | Foto: Mario Meyer

Text: Mandy Frank, LAV

Scroll to Top