Erfolgreichstes Abschneiden des Kaders Kampf bei einer Deutschen Einzelmeisterschaft (DEM) in der Geschichte der TUMV!

Impressionen vom 1. Tag der Taekwondo-DM. Foto: © Theo Balz

TAG 1: Der Bereich Kampf holt bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Masters am 01.06.2019 in Wilsdruff (bei Dresden) einen Deutschen Meister und einen Vize-Deutschen Meister.

Martin Szczepanski (vom Kumgang Taekwondo Wismar e.V.) ging bei den Mastern -80kg mit einer leichten Erkältung an den Start. Im Verlauf des Kampfes konnte sich Martin immer mehr an seinen Gegner heran kämpfen und übernahm in der 3. Runde das Zepter. Leider reichte es nicht ganz und so musste er sich denkbar knapp mit 14:16 im Finale geschlagen geben. –> Silber!

Ein Ausrufezeichen konnte Stefan Ulicnik (vom Kumgang Taekwondo Wismar e.V.) bei den Mastern +80kg gleich im ersten Kampf setzen und besiegte seinen Gegner mit 16:3. Auch beim Halbfinalkampf ließ Stefan seinem Gegner keine Chance und gewann souverän mit 14:0. Das Finale war bis zur letzten Sekunde spannend und die beiden Kontrahenten holten alles aus sich heraus. Schlussendlich siegte Stefan verdient mit 12:11 und krönte damit sein Comeback nach einem überstandenen Kreuzbandriss. –> Gold!

TAG 2: Am nächsten Tag (02,06.2019) fanden die Deutschen Meisterschaften der Junioren in Wilsdruff statt und der Bereich Kampf konnte zwei 3. Plätze erkämpfen.

Tommy Güldenpenning (vom Budo-Verein Anklam e.V.) meisterte sein Achtelfinale der Junioren -74kg klar mit 26:13. Der nächste Kampf fand gleich 10min später statt und so hatte Tommy mit Konditionsproblem zu kämpfen. Trotz eines Punkterückstandes gelang es Tommy seinen Gegner wiederholt zu Fehlern zu zwingen und nach 10 Verwarnungen wurde der Kampf abgebrochen. Nun hieß es verschnaufen, Wunden lecken und sich auf das Halbfinale vorzubereiten. Dieses wurde dann leider durch die Technik entschieden, denn 2 klare Kopftreffer (z.B. der Helm flog vom Kopf des Gegners) wurden nicht vom System gewertet und so verlor er unglücklich mit 23:24 –> Bronze!

Eindrucksvoll gewann Justin Rosenow (vom Budo-Verein Anklam e.V.) bei den Junioren -80kg mittels einer Trittkombination zum Kopf sein Viertelfinal nach nur 20 sek. durch KO. Der Kampf um den Einzug ins Finale gestaltete sich in den ersten beiden Runden ausgeglichen und Justin konnte einige schöne Treffer setzten. In der 3. Runde kassiert er einen Wirkungstreffer per Faust und verlor durch zwei anschließende Kopftreffer leider den Anschluss. So hieß es zum Ende 12:24. –> Bronze!

Betreut und gecoacht würden die Athleten vom Vizepräsidenten Kampf und Interims-Landestrainer der TUMV, Theo Balz. Dieser zeigt sich sehr erfreut und ist mit dem Abschneiden mehr als zufrieden.

Bis zum 13.07. können sich interessierte Trainer/innen auf die Stellenausschreibung zum Landestrainer/in Kampf der TUMV (siehe www.tumv.de) bewerben.

Die Taekwondo Union Mecklenburg-Vorpommern e.V. (TUMV) gratuliert Stefan, Martin, Tommy und Justin sowie Anne-Kathrin Minx (vom Taekwondo Hochschulsport Rostock e.V.), die als Bundeskampfrichterin an beiden Tagen auf den Wettkampf-Matten aktiv war, zu ihren gezeigten Leistungen –> weiter dran bleiben!

Text: Theo Balz / TUMV