Köln/Wuppertal – DBU Snooker Team Pokal – Platz 5 für Schweriner Snooker-Mannschaft

Das Team um Stefan Schenk, Ronny Buchholz, Henrik Henschke und Björn Rüsch reiste am vergangenen Wochenende zur Bundesmeisterschaft und erreichte das Viertelfinale des DBU  (Deutsche Billard Union) Snooker Teampokals. Zwölf Mannschaften aus ganz Deutschland waren für die Gruppenspiele in Köln und Wuppertal am Samstag gemeldet.
Schwerin bekam in der Gruppe in Köln die Teams aus Aachen und Heilbronn zugelost. Heilbronn war als Tabellenführer der ersten Bundesliga und Titelverteidiger der
Meisterschaft deutlich unterfordert und klarer Sieger der Gruppe. Lediglich Stefan und Björn gelang es in dieser Begegnung, jeweils einen Frame in den Spielen gegen Patrick Einsle (ehemaliger Profi) und Ismail Türker zu gewinnen. Der Sieg gegen Aachen, bis auf Patrick Liedtke allerdings nicht in Erstliga-Besetzung, reichte somit für den 2. Platz der Gruppe aus.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, zwei Siegen von Stefan, sowie je einem Sieg von Hendrik, Ronny und Björn, stand das Endergebnis von 5:2 für Schwerin fest.

Mit dem Ticket für das Viertelfinale in Wuppertal fiel die Auslosung dabei auf das Team der Pool Factory TSG 08 Roth, als Tabellenführer der zweiten Bundesliga Süd. Mit einer 2:5 Niederlage und dem 5. Platz endete die Reise auf der Bundesmeisterschaft. Unser Team hat sich über die Teilnahme und das Erreichen der Endrunde sehr gefreut. Die lange Heimfahrt bei Schnee und Eis endete schließlich sicher in Schwerin.

Ergebnisse Gruppenphase:
https://www.facebook.com/Snookermania/photos/p.1487222008040163/1487222008040163/?type=3&theater
Bericht auf Snookermania:
https://www.snookermania.de/national/bmm-team-pokal-2017-tsg-heilbronn-verteidigt-titel