51 M-V-Sportler*innen auf dem Weg zu den XI. Baltic Sea Youth Games 2019 nach Karlstadt in Schweden

Am spĂ€ten Donnerstagnachmittag hat sich das Team aus M-V mit insgesamt 51 Sportler*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen mit zwei Bussen, einer aus Neubrandenburg ĂŒber Rostock und einer aus Schwerin, auf den Weg zu den Baltic Sea Youth Games nach Karlstadt gemacht. Das Team wird in den Sportarten Boxen, Bogenschießen, Judo, Karate, Leichtathletik, Schwimmen an den Start gehen.

Auf dem Weg zu den XI. Baltic Sea Youth Games 2019 : Die Abfahrt der Ringer aus Schwerin (Foto: Alexander Goltz)
Auf dem Weg zu den XI. Baltic Sea Youth Games 2019 : Die Abfahrt der Ringer aus Schwerin (Foto: Alexander Goltz)

Die inzwischen elfte Auflage dieses besonderen sportlichen Wettstreits europĂ€ischer Nachwuchssportler, der 1999 vom LSB Mecklenburg-Vorpommern initiiert wurde, findet vom 5. bis 7. Juli in Karlstadt statt. An diesem ersten Juliwochenende werden Aktive aus Nord- und Osteuropa ihr Bestes im Kampf um den Sieg geben. Es werden Teilnehmer aus Schweden, DĂ€nemark, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Deutschland (Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg) sowie Weißrussland erwartet.

FĂŒr den Nachwuchs, egal ob aus M-V, Brandenburg oder aus den anderen Teams, wird es eine besondere Standortbestimmung ihrer LeistungsfĂ€higkeit sein, gegen die internationale Konkurrenz zu bestehen. Nicht nur der sportliche Wettkampf steht an diesem Wochenende im Vordergrund. Am Samstagabend wird es eine gemeinsame Sportlerparty geben. Dort treffen sich die Sportler aus allen LĂ€ndern, um auch außerhalb des Sportes in Kontakt zu kommen.

Seitens des LSB M-V e. V. begleiten der PrĂ€sident Andreas Blum, der Vertreter der LandesfachverbĂ€nde Gerd Hamm, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Torsten Haverland sowie Leistungssportreferent Alexander Goltz, der fĂŒr die Organisation aus Sicht des LSB verantwortlich ist, das MV-Team. Am Samstagvormittag hat der Veranstalter zu einer Konferenz geladen, in der es unter anderem um den nĂ€chsten Austragungsort gehen wird.


Historie der BSYG:

1999 veranstaltete der Landessportbund die 1. Internationalen Jugendsportspiele in Schwerin. Auch sie finden, wie die „nationalen“ Jugendsportspiele, alle zwei Jahre statt und dienen der Förderung des Nachwuchsleistungssports.

2001 war der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e. V. wiederum Gastgeber fĂŒr die 2. Internationalen Jugendsportspiele in Rostock und im Jahr 2003 organisierte Litauen das Zusammentreffen.

2005 fanden die IV. Spiele – ab jetzt Baltic Sea Youth Games (BSYG) genannt – in Szczecin in 13 Sportarten statt. Mecklenburg-Vorpommern war mit etwa 170 Sportlerinnen und Sportlern am Start.

2007 war es die Stadt Neubrandenburg, die ĂŒber 2500 internationale GĂ€ste zu den V. Baltic Sea Youth Games empfing.

2009 war Polen – Koszalin – Ausrichter der Spiele.
Unsere schwedischen Sportfreunde, die ursprĂŒnglich 2007 die Baltic Games ausrichten wollten, hatten sich nun fĂŒr 2011 bereit erklĂ€rt, Austragungsort zu sein. Die VII. Baltic Sea Youth Games fanden

2011 in Ljungbyhed, etwa 80 km nördlich von Malmö statt.

2013 war das russische Vyborg Gastgeber fĂŒr rund 1.700 Sportler.
Das M-V Team war mit 68 Sportlern, Trainern und Begleitern in 9 Sportarten am Start.

2015 richtete der Landessportbund Brandenburg erfolgreich aus. M-V war mit 170 Teilnehmern dabei.

2017 waren wir zu Gast in Brest (Weißrussland)

2019 Karlstad (Schweden)

Quelle: LSB MV

51 M-V-Sportler*innen auf dem Weg zu den XI. Baltic Sea Youth Games 2019

Verein ….

Reklame

Scroll to Top