Stolz, aber nicht ├╝berheblich, zufrieden und noch lange nicht am Ende bilanzierte Cheforganisator Peter Gohlke seinen flei├čigen Helfern, dass eine Teilnehmerzahl von 1430 Ausdauersportlern, einige wenige Wespenstiche und zufriedene Teilnehmer beim 7.City-Sport Abendlauf zu Buche standen. Gemeinsam mit vielen Helfern und engagierten Freunden hatte das Laufsportfachgesch├Ąft aus der Rostocker Innenstadt wieder ein spektakul├Ąres Event organisiert und dem Hospiz am Rostocker S├╝dstadtklinikum eine Spende in H├Âhe von 17.500 Euro erm├Âglicht. Denn die Startgelder waren als Spendensumme dem Hospiz, wie in den zur├╝ckliegenden Jahren, in Aussicht gestellt worden, um das Erf├╝llen der kleinen und gro├čen W├╝nsche der Betroffenen zu erm├Âglichen, die wesentlich und notwendig f├╝r die Hospizarbeit sind.
Die Einrichtungs-und Pflegedienstleitung des Hospizes am S├╝dstadtklinikum der Hansestadt Rostock, Ivonne Fischer, erkl├Ąrte in vielen pers├Ânlichen Gespr├Ąchen, dass Hospize aus der moralischen Verpflichtung von Menschen f├╝r ihre sterbenskranken Mitmenschen entstanden sind und die tats├Ąchlichen Kosten der Hospize durch die Kranken- und Pflegekassen nicht gedeckt werden. Deshalb ist es lobenswert, dass sich Menschen nach ihren M├Âglichkeiten f├╝r die Sterbenskranken in unserer Mitte engagieren.
Neben dem caritativen Engagement war die Veranstaltung wieder einmal der Beweis, dass die altehrw├╝rdige Hansestadt Rostock eine echte ÔÇ×LaufsportstadtÔÇť ist. Neben den vielen Volksl├Ąuferinnen und -l├Ąufern, starteten viele ambitionierte Ausdauerathleten, Kampfsportler und verschiedenste Ballsportler an diesem Abend im Barnstorfer Wald. Eine tolle L├Ąuferversorgung, pr├Ąsentiert durch die flei├čigen und ehrenamtlich agierenden Damen des Hospizes, mit Kuchen, Obst und Wasser rundeten das Bild perfekt ab. ├äu├čere Blickf├Ąnge waren bestimmt die Freunde und F├Ârderer die sich im Start- und Zielbereich pr├Ąsentierten und das kurzweilige Unterhaltungsprogramm mit H├╝pfburg, L├Ąufertombola und einem richtig gut aufgelegten Moderator der f├╝r beste Stimmung sorgte. Am sp├Ąten Abend war es f├╝r Peter Gohlke dann noch einmal wichtig zu danken. Denn ohne das Engagement der vielen flei├čigen Helfer ist die Durchf├╝hrung einer solchen Veranstaltung unm├Âglich. Auch die Laager Laufgruppe wurde ihrer Rolle als Partner der Veranstaltung wieder gerecht. Neben dem Engagement beim Backen und Unterst├╝tzen starteten 63 L├Ąuferinnen und L├Ąufer und vier Walker des Clubs im Feld der Aktiven.

SC Laage

Das Fotos zeigt Teilnehmer des SC Laage. Foto: Grit Winkelmann G├Âllnitz