Rostock (Pferdesportverband MV). Ihre erste Medaille bei den Senioren konnte Alina Ro├č (Userin) gewinnen. Ro├č, Mitglied der Sportf├Ârdergruppe der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern, geh├Ârte bereits 2021 und 2022 zum schwarz-rot-goldenen Aufgebot bei Championaten. In diesem Jahr reichte es f├╝r die 22-J├Ąhrige erstmals f├╝r das Podest. Mit ihrem 13-j├Ąhriger Oldenburger Rappwallach Baron R ÔÇô longiert von Vater Volker Ro├č ÔÇô startete sie mit einem Sieg in der Pflicht in den Wettkampf. Anschlie├čend folgten starke Uml├Ąufe in Technikprogramm und K├╝r, was ihr zu einem finalen Ergebnis von 8.327 Punkten und zur Silbermedaille verhalf. Gold ging an die Deutsche Kathrin Meyer vom RV Fredenbeck (8.516 Punkten) und die Bronzemedaille in Flyinge/Schweden ging an die Schweizerin Ilona Hannich auf Rayo de la Luz (8.265).

Die Pferdesportfamilie Mecklenburg-Vorpommern gratuliert dem Team Alina Ro├č mit Baron , Volker Ro├č als Longenf├╝hrer, mit dem Fels in der Brandung Kerstin Ro├č, mit Bundestrainer Kai Vorberg sowie Athletin Alina.

Nach oben scrollen