Die Griffins hoffen auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Tradition sehr guter US-amerikanischer Offense Coaches in Rostock. Deshalb wurde mit Andrecus Lindley ein erfolgreicher und ehemals selbst sehr guter Angreifer für die kommende Saison verpflichtet. Coach Lindley wird als Offense Assistant Coach seinen Teil zum gefährlichen Laufspiel der Greifen beitragen. Er soll sich also insbesondere um die starken Männer der O-Line sowie die Running Backs kümmern.

Andrecus Lindley verstärkt den Coaching Staff der Greifen | Foto: Rostock GriffinsLindley selbst verbrachte nach seinem Abschluss an der Jacksonville St University in Alabama (NCAA D1) viele Jahre seiner Karriere in Deutschland. Seine „zweite“ Karriere startete er als Running Back der Ravensburg Razorbacks 2013 damals noch in der GFL 2 Süd. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Ravensburg mit 37 Touchdowns und über 3000 yds wechselte Lindley zu den Marburg Mercenaries in die GFL, der höchsten Footballliga in Deutschland. Auf Anhieb wurde er einer der TOP 5 Rusher der Liga. Sowohl in Ravensburg aus auch in Marburg begann er das Coaching, jeweils in den dortigen Jugendteams, 2019 nach seiner Rückkehr zu den Razorbacks sogar als Head Coach der U17.

Hilfreiche Erfahrungen sammelte Lindley auch auf seinen Stationen in Frankreich, Tschechien und zuletzt 2021 in Finnland. Immer wenn er es konnte, vervollständigte er sein Fachwissen und bildete sich weiter. Lindley ist im Übrigen auch im Besitz einer Trainerlizenz des DOSB – Fachbereich American Football sowie ein ausgebildeter Fitness-, Ernährungs- und Gesundheitsexperte. Dieses Wissen soll Lindley vor allem im Athletik Bereich der Hansestädter einbringen, nach dem plötzlichen Abgang von Emanuel Lewis (Lewis bat um Auflösung seines Vertrages wegen der Änderung seiner persönlichen Lebensverhältnisse, seine neue Familie lebt mit einem Säugling in Amsterdam) umso wichtiger für die anstehenden Wintermonate.

„Herzlich Willkommen in der Stadt des Greifen!“

Quelle: Rostock Griffins