Die Leichtathletin Lindy Ave von der HSG Uni Greifswald startet bei den IPC-WM in London…

Der Sportsommer 2017 pr├Ąsentiert einen H├Âhepunkt nach dem anderen. Vom 14.Juli bis 23.Juli sind nun die Leichtathletinnen und Leichtathleten mit Handicaps in London gefordert. Dort werden zwischen dem 5.August und 13.August auch die IAAF-WM ausgetragen. In der Sporthistorie sind es die achten IPC-WM nach Berlin 1994, Birmingham 1998, Lille 2002, Assen 2006, Christchurch 2011, Lyon 2013 und Doha 2015.

R├╝ckblick auf die WM 2015 in Doha

Der Sportsommer 2017 ist auch ein leichtathletischer… FOTO: M. Michels

Bei den IPC-Weltmeisterschaften vor zwei Jahren, 2015 in Doha, gab es auch einige Medaillen f├╝r Athletinnen mit einem Verein in M-V oder die zumindest einst ihre „Wiege“ im deutschen Nordosten hatten.

So gewann die geb├╝rtige Ueckerm├╝nderin Marianne Buggenhagen (f├╝r Berlin startend), die nach den Paralympics 2016 in Rio ihre erfolgreiche sportliche Laufbahn beendete, bei den Welt-Titelk├Ąmpfen 2015 jeweils Gold im Kugelsto├čen und im Diskuswerfen. Vanessa Low, die in Schwerin geboren wurde und f├╝r Leverkusen startete, schaffte Gold im Weitsprung und Silber ├╝ber die 100 Meter. Die geb├╝rtige Pasewalkerin Martina Willing (f├╝r Cottbus am Start) erk├Ąmpfte Gold mit dem Speer. Und Jana Schmidt (1.LAV Rostock) belegte den Bronze-Rang ├╝ber die 100 Meter.

Vanessa Low wird bei den WM in London nicht starten, da sie k├╝nftig nicht mehr f├╝r Deutschland sondern f├╝r Australien aktiv sein wird – die Liebe zu Scott Reardon, der in Brisbane lebt, lockte Vanessa nach „Down Under“ und lie├č sie Australierin werden. Durch den Nationalit├Ąten-Wechsel ist Vanessa noch gesperrt, kommentiert aber f├╝r das australische Fernsehen die Wettk├Ąmpfe in London.

Blick nach London 2017

Bei den IPC-WM in London 2017 sind zwei Leichtathletinnen aus M-V aktiv. ┬áNeben der geb├╝rtigen Pasewalkerin Martina Willing (Speerwerfen, Kugelsto├čen) konnte sich auch die geb├╝rtige Neubrandenburgerin Lindy Ave, Mitglied der HSG Uni Greifswald, f├╝r die Weltmeisterschaften qualifizieren. Vor zwei Tagen wurde Lindy neunzehn Jahre… Herzlichen Gl├╝ckwunsch dazu!

Vielleicht macht sich Lindy selbst das sch├Ânste nachtr├Ągliche Geburtstagsgeschenk und holt sich eine Medaille ├╝ber die 100 Meter, 200 Meter und/oder im Weitsprung.

MV-SPORT fragte kurz vor Beginn der IPC-WM bei Lindy und ihrem Trainer Dr. Peer Kopelmann nach

Lindy ├╝ber die kommenden weltmeisterlichen Herausforderungen

„Bin ganz gut in Form…“

Frage: Wie verlief die 2017er Saison bislang f├╝r Sie, Lindy?

Lindy Ave: Ich bin bislang zufrieden. Ich konnte schon im M├Ąrz beim Grand Prix Meeting in Dubai die WM-Normen erf├╝llen und konnte mich so in Ruhe auf die Weltmeisterschaften vorbereiten. In den vergangenen Wochen konnte ich meine pers├Ânlichen Bestleistungen ├╝ber 200 Meter und im Weitsprung verbessern, ├╝ber 100 Mete habe ich diese bislang nur knapp verfehlt. Ich denke, ich bin ganz gut in Form.

Frage: Welche sportlichen Ziele haben Sie f├╝r London 2017?

Lindy Ave: Im vergangenen Jahr wurde ich in Rio F├╝nfte ├╝ber 100 Meter und Sechste im Weitsprung. Wenn ich mich in London um ein, zwei Pl├Ątze verbessern kann, w├Ąre ich sehr zufrieden. Am sch├Ânsten w├Ąre es nat├╝rlich, wenn ich mit einer Medaille nach Hausen fahren k├Ânnte. Auf alle F├Ąlle m├Âchte ich, vorausgesetzt das Wetter in London stimmt, meine pers├Ânlichen Bestleistungen verbessern.

Frage: Wie sieht eigentlich Ihr aktuelles Trainingspensum aus? Wie verl├Ąuft Ihr Leben neben der Leichtathletik?

Lindy Ave: Mein Alltag besteht einerseits aus Training und Wettk├Ąmpfen und andererseits aus der Ausbildung am Berufsbildungswerk in Greifswald. Das Berufsbildungswerk erm├Âglicht es mir, an den Lehrg├Ąngen und Wettk├Ąmpfen teilzunehmen.

Oft ben├Âtige ich hierf├╝r eine Freistellung. Vers├Ąumte Ausbildungsinhalte muss ich dann nat├╝rlich nacharbeiten. Dabei werde ich aber sehr intensiv von den Ausbildern und Betreuern des BBW unterst├╝tzt.

In den vergangenen Wochen trainierten wir fast t├Ąglich sehr intensiv und an den Wochenende war ich zu Wettk├Ąmpfen unterwegs. Zuletzt ┬áabsolvierten wir in Vorbereitung auf die WM einen Trainingslehrgang in Kienbaum. Nun, in den Tagen kurz vor den Welt-Titelk├Ąmpfen, nahm das Training aber ab, um in London fit zu sein.

Letzte Frage: Noch ein letzter Blick auf Rio 2016… Was waren f├╝r Sie dort die gr├Â├čten Highlights?

Lindy Ave: Da gab es einige – das tolle Stadion mit den vielen begeisterten Zuschauern, das paralympische Dorf mit unseren deutschen Sportlern sowie nat├╝rlich den vielen internationalen Athleten und meine erfolgreichen Wettk├Ąmpfen. Rio war ein super Erlebnis f├╝r mich.

Vielen Dank, dann alles Gute in London und maximale Erfolge! MV-SPORT dr├╝ckt die Daumen…

 

 

No items found

Reklame

Nach oben scrollen