BSC II weiterhin auf Erfolgskurs

Die lange Reise ins entfernte Sassnitz hat sich bezahlt gemacht f├╝r das Schweriner Landesklasse-Team. Hoch motiviert stellte es sich am vergangenen Sonntag den Gegnern der Spielgemeinschaft Sassnitz/Stralsund und des PSV Rostock entgegen. Dabei sprangen 4 Punkte und Tabellenplatz 1 heraus.

Das Team des 2. Mannschaft nach zwei siegreichen Begegnungen. FOTO: ┬ę BSC 95 Schwerin

Zuerst waren die Gastgeber dran. Mohamad Saleh und Patrick Dettmann gewannen nach holprigem Start ├╝berlegen das 1. Herrendoppel. Auch in ihren Einzeln lie├čen sie nichts anbrennen und sicherten Schwerin Punkt zwei und drei. Nachwuchsspieler Lennard Hewelt schlug zusammen mit Nino Oeser auf. Nicht weniger abgekl├Ąrt gewannen sie das 2. Doppel. Im dritten Einzel lieferte sich Oeser ein spannendes Match, gewann dann aber ungef├Ąhrdet, womit er dem BSC vorzeitig zum Sieg verhalf.

Derweil gaben sich die Team-J├╝ngsten Ly Nguyen und Madeleine Hardt keine Bl├Â├če, k├Ąmpften stark, zollten ihren Gegnerinnen aber noch Tribut ÔÇô f├╝rs Erste. Sehr spannend wollte es Yvette Reinecker machen. Jeweils drei S├Ątze dauerte es, bis sie sowohl im Dameneinzel als auch im Mixed zusammen mit Lennard Hewelt als Siegerin vom Feld ging. Endstand: 7:1 und 2 Punkte auf der Habenseite.

In der zweiten Begegnung standen der 2. Mannschaft die Hansest├Ądter gegen├╝ber. Den Schwerinern war von Beginn an klar, dass f├╝r einen Sieg alle Herrendoppel und -einzel gewonnen werden mussten. Keine leichte Aufgabe. In unver├Ąnderter Aufstellung gingen dann alle drei Doppel gleichzeitig auf die Courts. Saleh und Dettmann zeigten keine Schw├Ąche und gewannen ihr Spiel deutlich. Im zweiten HD bot sich ein anderes Bild. Nach sicherem ersten Satz zeigten Hewelt und Oeser Nerven. Am Ende eines hart umk├Ąmpften Entscheidungssatzes hatten sie wohl etwas mehr Gl├╝ck auf ihrer Seite. Sieg Nummer zwei.

Im Damendoppel waren Hardt und Nguyen beeindruckt vom abgekl├Ąrten Spiel ihrer Gegnerinnen. Hier war heute nichts zu holen. Madeleine Hardt schlug diesmal auch im Einzel auf. Sie zeigte sie sich, sehr zur Freude von Mannschaftsleiter Patrick Dettmann, in gro├čartiger Form. Zwar war ein Sieg noch nicht drin, viel fehlte dennoch nicht. Die Herren machten es wie in der ersten Begegnung und gewannen ganz nach Plan souver├Ąn alle drei Einzel. Somit gingen Reinecker und Oeser unverkrampft ins Gemischte Doppel. Vielleicht etwas zu sehr, denn hier sahen sie keine Sonne. Macht nichts: Endstand 5:3 und 2 weitzere Punkte f├╝r den BSC.

Damit bugsiert sich die 2. Mannschaft mit 8:0 Punkten auf den ersten Tabellenplatz. So kann es weitergehen. Der 3. Spieltag wird ein Heimspiel sein. Interessierte Zuschauer und Fans sind dazu in drei Wochen, am 12. November eingeladen, in die Sporthalle in der Anne-Frank-Stra├če zu kommen. Spielbeginn ist wie immer um 10 Uhr.

 

pd

Scroll to Top