Sieger im Nationenpreis der jungen Reiter in Lamprechtshausen.
Foto: © Familie Wascher

Viel besser hätte es für Christin Wascher (RFV Landgestüt Redefin) mit Queen Waltraud beim CSIO in Lamprechtshausen nicht laufen können: Gemeinsam mit Franziska Müller, Annika Jäger und Niklas Betz, der den Mecklenburger Contan aus der Zucht von Thomas Hackbusch, Plau an See, ritt, setzten sich die rot-weiß-roten U25-Reiter im Nationenpreis sensationell gegen die Konkurrenz aus Italien durch. Auf dem 3. Platz folgte Großbritannien. Das erfolgreiche Wochenende untersetzte Christin Wascher mit einem 3. Platz in der Big Tour Young Rider und weitere vordere Plätze auch mit ihrem Zweitpferd Contendro World.

Tessa Leni Thillmann die zweite Mecklenburgerin unterstrich wieder ihre solide Ausbildung und Wettkampfstärke. Mit Ihren Pferden Cachin und Charkow erritt sie in der Children Tour wertvolle Platzierungen.

Quelle: Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren