Zwischen Gegenwart und Rückblenden

Gerade, vom 30.September bis 2.Oktober, fand die 26.Auflage des Box-Turnieres „Olympische Hoffnungen des Nordens“ statt, das wieder der PSV Wismar ausrichtete und bei dem das Team des Boxverbandes M-V zweimal Gold, sechsmal Silber, fünfmal Bronze schaffte, da rufen auch schon die 15.Deutschen Meisterschaften im Frauen-Boxen vom 11.Oktober bis 14.Oktober in Cottbus.

Dort werden in den Bereichen Kadettinnen, Juniorinnen, weibliche Jugend und Elite/Frauen 16 Faustkämpferinnen aus M-V in den Ring steigen, darunter acht Athletinnen vom BC Traktor Schwerin, vier vom BC Greifswald, zwei vom Phoenix SV Stralsund, eine vom PSV Rostock und eine vom Pommerschen SV Stralsund. Auch die am Leistungszentrum Schwerin trainierende Ornella Wahner wird in Cottbus aktiv sein.

Frauenboxsportliches Kalenderblatt vom 30.August 2016

Der Frauen-Boxsport im Fokus – nach den WM in Astana und dem Olympia-Turnier in Rio / Im Oktober „rufen“ die Deutschen Meisterschaften im Frauen-Boxsport in Dorf Mecklenburg / 2017 – Frauen-Box-EM in Belfast

In Rio de Janeiro im August 2016 waren im olympischen Box-Ring auch die Frauen gefordert. Zum zweiten Mal nach 2012 in London durften die Box-Amazonen ihre Olympiasiegerinnen in den Gewichtsklassen Fliegengewicht, Leichtgewicht und Mittelgewicht ermitteln. Während die Boxer um zehn olympische Goldmedaillen boxen, müssen sich die Frauen mit drei begnügen… Vielleicht ist ja diesbezüglich in Tokyo 2020 boxsportliche Gleichberechtigung angesagt?!

Keine großen Überraschungen

Größere Überraschungen blieben im Frauen-Boxsport aus, wobei sich neun Länder die 12 Medaillen teilten. China konnte als einzige Land in allen drei Gewichtsklassen bei den Frauen eine Medaille erkämpfen, so durch Ren Cancan (Bronze) im Fliegengewicht, durch Yin Junhua (Silber) im Leichtgewicht und durch Li Qian (Bronze) im Mittelgewicht.

Zwei Olympiasiegerinnen von 2012 triumphierten auch in Rio erneut. Nicola Adams (Großbritannien) bezwang im Finale des Fliegengewichts die Französin Sarah Ourahmoune und im Mittelgewicht war wieder einmal Claressa Shields (USA) am besten, die sich im Finale gegen die Niederländerin Nouchka Fontijn durchsetzte. Im Leichtgewicht jubelte hingegen Frankreich dank Estelle Mossely. Frankreich war auch das einzige Land, das zwei Faustkämpferinnen in die Finals des olympischen Frauen-Box-Turniers 2016 brachte.

Das bei den Frauen-Box-Weltmeisterschaften im Mai 2016 in Astana noch so erfolgreiche Kasachstan mußte sich mit einer Bronze-Medaille durch Dariga Shakimova begnügen.

Blick zurück zu den WM in Astana 2016

Allerdings standen bei den neunten Frauen-Box-WM auch zehn Gewichtsklassen auf dem Programm. Kasachstan avancierte dort zur erfolgreichsten Frauen-Box-Nation mit viermal Gold, zweimal Bronze vor China mit zweimal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze und den USA mit einmal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze.

Das deutsche Team kam durch Nadine Apetz mit Bronze im Weltergewicht in Astana zur ersten WM-Medaille im Amateur-Frauen-Boxsport überhaupt. Insgesamt schafften Boxsportlerinnen aus 19 Ländern Edelmetall, darunter sechs Staaten eine oder mehrere Goldmedaillen.

Für Kasachstan holten im Halbfliegengewicht Nazym Kyzaibay, im Bantamgewicht Dina Zholaman, im Weltergewicht Valentina Khalzova und im Schwergewicht Lazzat Kungeibayeva WM-Gold. China jubelte über WM-Erfolge von Yang Wenlu im Halbweltergewicht und durch Yang Xiaoli im Halbschwergewicht. Die restlichen WM-Goldmedaillen 2016 gewannen Nicola Adams (Großbritannien, Fliegengewicht), Alessia Mesiano (Italien, Federgewicht), Estelle Mossely (Frankreich, Leichtgewicht) und Claressa Shields (USA, Mittelgewicht). Die Weltmeisterinnen von 2016 in Astana wurden damit ebenfalls Olympiasiegerinnen 2016 in Rio…

Asien und Europa am erfolgreichsten

Kontinental betrachtet – bezüglich der Welttitelkämpfe 2016 in Astana – sind Asien mit sechzehn Medaillen (sechsmal Gold) und Europa mit sechzehn Medaillen (dreimal Gold) die erfolgreichsten „Regionen“ im Frauen-Boxsport. Der amerikanische Doppelkontinent errang sechs Medaillen (einmal Gold) und Australien-Ozeanien kam auf immerhin zwei Medaillen.

Die großen globalen Box-Turniere 2016  sind mit den WM in Astana und dem Olympia-Turnier auch im Frauen-Boxsport „Historie“.

Marko Michels

Symbolfoto-Boxsport