Zweite Mannschaft schlägt Neubrandenburg/Bützow und Sassnitz/Stralsund – Dritte feierte Premiere und verkauft sich teuer

Am 23.09. startete die neue Saison in der Badminton Landesklasse. Schwerins zweite Vertretung machte sich auf nach Neubrandenburg und traf dort auf den Gastgeber SG Neubrandenburg/Bützow und die Spielgemeinschaft Sassnitz/Stralsund. Für den Vorjahressieger waren auf jeden Fall zwei Siege anvisiert. Zwar hatte das Team um Trainer Patrick Dettmann ihre Nummer 1 an die Erste abgetreten, dafür aber mit Neil Feiter als neuen Stammspieler sowie dem Deutschen Meister im Jungendoppel U13, Luca Wiechmann, adäquaten Ersatz gefunden.

2. Mannschaft 2018/2019 © Badminton-Sport-Club 95 Schwerin

Dass die Mannschaft gut harmoniert, war sofort in der ersten Begegnung zu sehen. Mit einem 6:2 wies man die Gegner aus Vorpommern-Rügen klar in die Schranken. Während beide Herrendoppel und alle vier Einzel weitestgehend gefahrlos gewonnen wurden, gingen die Punkte in den anderen beiden Disziplinen knapp an den Gegner. Nach drei sehenswerten Sätzen musste das Damendoppel abgegeben werden. Das Mixed hatte noch ein paar spieltaktische Probleme, machte es den routinierten Kontrahenten aber zu keiner Zeit leicht.

Die Gastgeber traten den Landeshauptstädtern in der zweiten Begegnung entgegen, leider ersatzgeschwächt und ohne zweite Dame. Somit standen bereits vor Spielbeginn das Damendoppel und das Mixed auf dem Punktekonto Schwerins. Dann kam der Durchlauf. Fünf Siege am Stück, ähnlich ungefährdet wie zuvor. Einzig Luca Wiechmann tat sich im dritten Herreneinzel gegen seinen um Jahrzehnte erfahreneren Gegner schwer. Nach gewonnenem ersten Satz fand er leider kein Rezept mehr und gab so den Punkt in die Vier-Tore-Stadt ab.

Mit zwei deutlichen Siegen positioniert sich der BSC II, wie schon die erste Mannschaft in der Landesliga, auf Tabellenplatz 1. So kann es weiter gehen… Der nächste Spieltag findet am 28.10. in heimischer Halle statt.

Für Schwerin spielten: Patrick Dettmann, Lennard Hewelt, Neil Feiter, Luca Wiechmann, Madeleine Hardt, Ly Nguyen

3. Mannschaft feierte Premiere und schlägt sich gut beim ersten Punktspiel in Grevesmühlen

Nach vielen Jahren startet der BSC 95 Schwerin in dieser Saison wieder mit einer dritten Mannschaft, die den Verein neben der Landesliga und –klasse nun auch in der Bezirksliga vertritt. Somit haben nun auch die Erwachsenen aus dem Breitensportbereich die Möglichkeit, in den Spielbetrieb einzusteigen und den jugendlichen Spielern erfahren zur Seite zu stehen.

Zur Premiere machte sich das Team auf den Weg nach Grevesmühlen. Hier konnten alle zum ersten Mal Ligaluft schnuppern und sich an das Niveau und die Abläufe herantasten. Obwohl einige Akzente gesetzt werden konnten, lässt das Ergebnis noch Luft nach oben: Sowohl gegen die erfahrenen Spieler der SG BSV Einheit Greifswald/Güstrow IV als auch gegen die aus Grevesmühlen mussten Niederlagen eingesteckt werden. Den Ehrenpunkt gegen die Spielgemeinschaft holte der stark aufspielende, erst 13-jährige Tim im 2. HE. Immerhin zwei Punkte gegen die Gastgeber konnten Frederik im 1. HE und René/Milena im Mixed einstreichen. Insgesamt ein vernünftiger Einstand für die 3. Mannschaft, der aber auch zeigte, dass das Potenzial noch nicht ausgeschöpft ist.

Für Schwerin spielten: Frederik Hewelt, Tim Schramowski, Rene Drews, Ronald Böttcher, Olaf Weis, Milena Boelssen, Lena Vater, Aylina Kuhn