Leichtathletin des 1. LAV Rostock verbessert bei den Norddeutschen Meisterschaften über 20 Jahre alten Rekord

Mit einer kleinen Delegation war der 1. LAV Rostock vom 25.-26.06. bei den Norddeutschen Meisterschaften der U16 und U20 in Lübeck vertreten. Überragend an diesem Wochenende: Pauline Richter. Nachdem sie bereits am Samstag mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 12,07s Norddeutsche Meisterin über 100m wurde, gewann sie am Sonntag auch die 300m in fantastischen 38,31s. Mit dieser Zeit verbessert Pauline die über 20 Jahre alte Deutsche Bestleistung in der W15 um mehr als eine halbe Sekunde und kann mit viel Selbstbewusstsein auf die Deutschen Meisterschaften der U16 blicken, welche in zwei Wochen in Bremen stattfinden.

Hat die über 20 Jahre alte Deutsche Bestleistung verbessert: Pauline Richter. (Foto: Mario Meyer)

Auch Maria Schnemilich nutzte die NDM als Vorbereitung für Bremen. Mit 1,63m im Hochsprung und einer neuen Weitsprungbestleistung von 5,68m gewann sie zweimal Silber. Laura Fechner konnte sich im Speerwurf der W15 über Bronze freuen. Mit 38,17m flog ihr Speer über zwei Meter weiter als je zuvor und damit auch zur Landeskadernorm.

Den Speerwurf der M15 gewann Anton Steffen mit starken 59,62m. Im Weitsprung reichten ihm 6,12m für den Bronzerang. Jannick Behrendt, noch dem jüngeren U18 Jahrgang angehörig, startete in der U20 über die 100m, wo er im Finale mit einer neuen Bestzeit von 11,36s den sechsten Platz belegte.

Quelle: 1. LAV Rostock