Athletinnen und Athleten des 1.LAV Rostock bei Hallen-Meisterschaften (U 16 / U 20) MV in der Leichtathletik erfolgreich

Leichtathletik Symbolfoto

Symbolfoto

Neubrandenburg: Den Auftakt einer Serie von Landeshallenmeisterschaften in der Leichtathletik MV 2018 bildeten die Wettkämpfe der U20 und U16.

Der 1.LAV Rostock war mit 27 Athleten am Start und diese erkämpften 27 Medaillen! Es ging um Landesmeistertitel und Medaillen, aber auch sofort war die Jagd nach Normen für die deutschen Hallenmeisterschaften der U20, eröffnet. Diese werden am 24./25. Februar in Halle an der Saale ausgetragen. Erfolgreichste Starterin der Rostocker Anna Neubert, die mit dem Gewinn dreier Goldmedaillen und einer silbernen Plakette erneut ihre Vielseitigkeit bewies.

Die Bronzemedaillengewinnerin im Siebenkampf des letzten Sommers in der W14, gewann den Hochsprung mit 1,65 Meter, das Stabhochspringen mit 2,70 Meter und ein spannendes 4×200 Meter Staffelfinale vor den Neubrandenburgerinnen und Schwerinnerinnen gemeinsam mit Greta Finck, Annalena Christel und Lia Flotow. Silber gab es für  Anna Neubert im Kugelstoßen und 11,45 Meter.

In der U20 gefiel Magnus Buchwald, der hinter dem überragenden Schweriner Nick Woischwill über 200 Meter in 22,38 Sekunden „nur“ Silber gewann. Trainer Peter Schörling bescheinigte ihm nach gesundheitlichen Problemen: „Eine wirklich gute Leistung“. Grund zur Freude hatten die Staffelteams der Rostocker – 4×200 Meter – in der Halle immer ein Highlight! Auch hier gab es für die Vertretungen des 1.LAV in der U20 Grund zur Freude. Sowohl die Jungen der U20 als auch die Mädchen unterboten mit ihren Resultaten die Norm zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften locker.

Die Jungen, ansonsten auf den Mittelstrecken unterwegs, bewiesen hier ihre Sprintqualitäten. Sehr erfolgreich Manja Sachs. Gerade im ersten U20 Jahr, gewann Manja die 200 Meter in 25,83 Sekunden und verpasste das Ticket für Halle lediglich um drei Hundertstelsekunden. Auch über 400 Meter holte sie sich den Titel. Über beide Strecken erkämpfte Pia Liedemit Silber.

Gar einen vierfachen Erfolg für die Rostocker Farben gab es über die 400 Meter bei den Jungen der U20. Alexander Schwadtke siegte in 50,88 Sekunden vor Timo Liedemit, Leonard Wesols und Szymon Nastaly.

Bei den jüngsten Startern des Tages gefiel einmal mehr Lia Flotow. Lia siegte über 60 Meter Hürden in guten 9,41 Sekunden und sprang 1,64 Meter hoch. So hoch wie die Siegerin, jedoch benötigte sie einen Versuch mehr.

Auch Julius Hühnel, vom LAC Mühl – Rosin zu den Rostockern gewechselt, war erfolgreich. Seit September besucht Julius eine Sportklasse des CJD und gewann als Neurostocker mit 5,72 Meter Gold im Weitsprung und Silber über 60 Meter Hürden.

Pressemitteilung, 1.LAV Rostock, Dagmar Thoms