F├╝r Hannah und Vincent ging es hoch hinaus

R├╝ckblick auf das 7.Achim-Huth-Sportfest

Leichtathletik Symbolfoto
Symbolfoto

Hannah Bittorf und Vincent Stenzel, beide vom 1.LAV Rostock, boten im Rahmen des 7. Achim-Huth-Sportfestes schon eine (Flug)-show.

Die drittplatzierte der deutschen Meisterschaft des Sommers im Dreisprung der U16 Hannah Bittorf, sorgte mit ├╝bersprungenen 1,67 Meter f├╝r einen der H├Âhepunkte. Ihr nicht nach stand der ein Jahr j├╝ngere Vincent Stenzel, der auf Turnschuhen!, gar 1,78 Meter ├╝bersprang! ├ťberhaupt konnten sich die Sprungergebnisse sehen lassen. Der 12j├Ąhrige Willibald Fentens freute sich sehr, erstmals mit 5,00 Meter die F├╝nfmetermarke geknackt zu haben.

Ben Awolin siegte in der m11 mit 4,78 Meter. Wie gewohnt stark zeigte sich der erst 10j├Ąhrige Anton Steffen. Anton gewann den Weitsprung mit 4,87 Metern und den 50 Meter Sprint in 7,52 Sekunden.

Und noch einer war an diesem Tag ganz gro├č. Der 8j├Ąhrige Friis Schirm absolvierte einen starken 600 Meter Lauf und freute sich ├╝ber seinen gro├čen Vorsprung und die Zeit von 2:02,7 Minuten.

Traditionell wird dieses Sportfest als Test f├╝r die im Januar anstehenden Landeshallenmeisterschaften genutzt ÔÇô und so ergeben sich f├╝r viele j├╝ngere M├Ądchen und Jungen neue Herausforderungen. Diese stellte sich mit Bravour Lia Flotow. Als 13j├Ąhrige gewann Lia in starken 9,23 Sekunden die 60 Meter H├╝rdenkonkurrenz bei den 14j├Ąhrigen. Ebenfalls im Hochsprung gefiel sie mit ihren ├╝bersprungenen 1,55 Meter.

Ihre gleichaltrige Vereinskameradin Greta Finck sprintete im 60 Meter Endlauf 8,41 Sekunden zur neuen pers├Ânlichen Bestleistung und freut sich jetzt schon auf die Teilnahme am Sprintcup am 9.Dezember in Neubrandenburg.

Dann steigen auch nach l├Ąngerer Trainingsphase die ÔÇ×├ĄlterenÔÇť Athleten in die Hallensaison ein.

Dagmar Thoms, 1.LAV Rostock

 

 

Leichtathletik Symbolfoto

Verein ….

Reklame

Scroll to Top