Goldener Diskus f├╝r Claudine Vita (SC Neubrandenburg)

M-V-Leichtathletinnen und -athleten im Einsatz in Bydgoszcz und in Nairobi

Einen goldenen Start hatten die deutschen Leichtathletinnen und Leichtathleten bei den elften U 23-Europameisterschaften im polnischen Bydgoszcz, die bis zum 16.Juli ausgetragen werden. Claudine Vita vom SC Neubrandenburg, die auch im Kugelsto├čen antritt, gewann das Frauen-Diskuswerfen mit 61,79 Metern vor Daria Zabawska aus Polen mit 59,68 Metern bzw. Veronika Domja aus Slowenien mit 58,48 Metern.

Ihr Klubkamerad Patrick M├╝ller schaffte im Herren-Kugelsto├čen auch eine gute Platzierung. Er wurde mit der Weite von 19,23 Metern ausgezeichneter Sechster. Sieger wurde Konrad Bukowiecki aus Polen mit 21,59 Metern.

Seit 1997 werden U 23-Europameisterschaften veranstaltet. Das finnische Turku war dabei der erste Gastgeber dieser Meisterschaften und damals gab es aus deutscher Sicht 20 Medaillen, darunter f├╝nfmal Gold. Die goldenen Momente vor 20 Jahren erlebten Frank Busemann (110 Meter H├╝rden), Klaus Isekenmeier (Zehnkampf), Nadine Kleinert (Kugelsto├čen), Esther M├Âller, Shanta Gosh, Nancy Kette bzw. Silke Eichmann (4 x 100 Meter-Staffel) und Kathleen Gutjahr vom SC Neubrandenburg im Siebenkampf.

Bis 2015 erk├Ąmpften deutsche Leichtathletinnen und Leichtathleten bei den U 23-EM in der Leichtathletik 173 Medaillen, darunter 47 x Gold. Bei den letzten U 23-EM in der Leichtathletik vor zwei Jahren, 2015 in Tallinn, holte das deutsche Team 16 Medaillen, darunter 7 x Gold.

Diese sieben Goldmedaillen aus deutscher Sicht erk├Ąmpften Rebekka Haase (100 Meter, 200 Meter und mit der deutschen 4 x 100 Meter-Staffel, zusammen mit Amelie-Sophie Lederer, Alexandra Burghardt bzw. Anna-Lena Freese), Malaika Mihambo (Weitsprung), Shanice Craft (Diskuswerfen), Christin Hussong (Speerwerfen) und Fabian Heinle (Weitsprung). Die geb├╝rtige Greifswalderin Anna R├╝h, bis 2015 SC Neubrandenburg, jetzt SC Magdeburg, wurde im Diskuswerfen Zweite.

Von Bydgoszcz nach Nairobi

Parallel zu den U 23-EM finden auch die zehnten Jugend-Weltmeisterschaften (Altersklasse U 18) in Nairobi (auch bis zum 16.Juli) statt. Dort nimmt auch ein M-V-Trio mit Chima Ihenetu (SC Neubrandenburg, Hochsprung), Laure Scheutzow (Schweriner SC, Stabhochsprung) und Julia Ulbricht (1.LAV Rostock, Speerwurf) teil.

Bislang konnten aus deutschem Blickwinkel bereits zwei Goldene erk├Ąmpft werden – beim Kugelsto├čen der M├Ądchen durch Selina Dantzler und im Kugelsto├čen der Jungen durch Timo Northoff.

In der Historie der Jugend-WM in der Leichtathletik erreichten deutsche Leichtathletinnen und Leichtathleten bis 2015 insgesamt 52 Medaillen, darunter 17 Goldene. Die Premieren-WM der Altersklasse U 18 war ├╝brigens in Bydgoszcz 1999, Austragungsort der gegenw├Ąrtigen U 23-EM.

Bei den JWM in Donezk 2013 holte im Kugelsto├čen Patrick M├╝ller Gold – vor dem geb├╝rtigen Rostocker Henning Pr├╝fer (SC Potsdam).

In Cali, bei den JWM vor zwei Jahren, 2015, ┬áerk├Ąmpfte das deutsche Team zweimal Gold, einmal Silber. Diese Bilanz sollte 2017 ├╝bertroffen werden…

Marko Michels

Verein ….

Reklame

Scroll to Top