Vom 16. bis 18. August 2019 fand das 26. Lübzer Turmfest statt. Im Rahmen dieses Volkfestes war auch der Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern mit seinen Schützinnen und Schützen vertreten und präsentierte sich den Bürgern und Gästen der Stadt Lübz mit seinem 17. Landesschützenfest.

Die Fahnenträger auf dem 17. Landesschützenfest 2019. © LSV MV

Hier bot unser Verband den Besuchern des Lübzer Turmfestes eine breite Palette an Disziplinen aus dem Schützensport. Am Bogensportstand, an dem die Erwachsenen und Kinder sich in die Technik des Bogenschießens einweisen ließen und diese dann auch umsetzen konnten, herrschte großer Andrang. Des Weiteren boten unsere Bogenprofis auch Blasrohrschießen an und die Möglichkeit sich selber einen Bogenpfeil zu basteln.

In der Schießhalle des LSV MV war ein ebenso großes Treiben. Hier hatte der Verband vier elektronische Luftdruckanlagen der Firma Häring installiert. Neu für die Besucher in diesem Jahr war eine Biathlon Klappanlage auf der die Schützen das Gespür entwickeln konnten, welches die Spitzenathleten des Winter- und Sommerbiathlons in ihren nationalen und internationalen Wettkämpfen im Stehendschießen durchleben. Auch dieses Angebot wurde mit unseren zur Verfügung gestellten hochmodernen Luftgewehren genutzt. Für die jüngsten Besucher der Schießhalle waren zwei Stände für das Lichtpunktschießen aufgebaut. Und hier hatten die Standaufsichten gemeinsam mit den Kindern jede Menge Freude beim Ausprobieren dieser Sportdisziplin.

Die Besucher konnten, wenn sie sich in die Teilnehmerliste eintragen ließen sowohl am Samstag, als auch am Sonntag im Rahmen des Bürgerpreisschießens interessante Preise ergattern. Diese wurden dann auf der Festbühne den Gewinnern des Preisschießens überreicht.

Hansaprofis bei der Schießeinweisung. © LSV MV

Neben der ab Oktober neuen Bürgermeisterin der Stadt Lübz Frau Astrid Becker, die ein hervorragendes Ergebnis auf der Klappscheibenanlage hinlegte, fanden zur großen Freude des Schießstandpersonals, auch einige Profifußballer des Fußball -Drittligisten FC Hansa Rostock den Weg in die Schießhalle des Landesschützenverbandes. Nachdem diese ihre Autogrammstunde für die Fans des mecklenburgischen Fußballvereins beendet hatten, probierten sich die Spieler Jonas Hildebrandt, Paul Wiese und Korbinian Vollmann an den LSV Schießanlagen aus. Unter der Aufsicht von Hansa Trainer Jens Härtel trafen seine Schützlinge nicht schlecht. Torwart Alexander Sebald und Spieler Frederik Lach beobachteten ihre Vereinskameraden. Wünschen wir den Spielern, dass sie die Erfahrung des Treffens mit dem Luftgewehr zukünftig auch wieder verstärkt mit ihren eigentlichen Arbeitsgeräten, ihren Füßen, umsetzen können.

Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war die Überreichung der Königskette für die diesjährige Siegerin des Landeskönigsschießen in Strasburg (Um) an die Lübzer Schützin Meta Duchert. Sie wird unseren Landesverband im kommenden Jahr beim Bundeskönigsschießen in Hamburg vertreten.

Präsident Gerd Hamm hatte am Sonntag Gelegenheit im Schützentalk auf der Festbühne den vielen interessierten Zuhörern Aufbau, Struktur, Entwicklung und Vorhaben des Landesschützenverbandes MV und dem deutschen Schützenwesen allgemein im Bundesgebiet näher zu bringen.

Neben dem Böllerschüssen, welches das Landesschützenfest am Samstag einläutete und am Sonntag wieder beendete, war der traditionelle Schützenumzug in Begleitung der Spielleute des SV Einheit 46 e.V. Parchim einer der Höhepunkte des 17. Landesschützenfestes. Etliche Vereine aus dem ganzen Land präsentierten sich in ihren Trachten und den mitgebrachten Fahnen. Als Dankeschön bekamen diese aus den Händen der scheidenden Lübzer Bürgermeisterin Frau Stein und des Präsidenten des LSV MV Gerd Hamm das Erinnerungsfahnenband.

Das Orga-Team © LSV MV

So lautet das Fazit, dass sich der Landesschützenverband MV gemeinsam mit dem Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim wieder einmal im positiven Licht der Öffentlichkeit präsentieren konnte. Der Dank geht in erster Linie an die Organisationsmannschaft um den Vizepräsidenten Sport des LSV MV Erhard Vick und den Vizepräsidenten des KSB Ludwigslust-Parchim René Möller und die Geschäftsstelle des LSV MV.

Quelle: LSV MV