Am 06.12.2019 gab es für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lichtenhagen in der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen zu ihrem erstmalig durchgeführten Nikolausfrühstück eine ganz besondere Überraschung. Die Deutsche Schachjugend in Person des Vorsitzenden der Schachjugend Mecklenburg-Vorpommern, Michael Ehlers, überreichte der Schulleiterin Frau Adam, allen Lehrern und Kindern der Schule sowie den beiden AG Leitern Jörg Sonnenberger und Christian Joachim das Qualitätssiegel der Deutschen Schachjugend.

Schachkinder der Grundschule Lichtenhagen | Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel der Deutschen Schachjugend

Das Foto zeigt den Großteil der Schachkinder der Grundschule Lichtenhagen zusammen mit Michael Ehlers, dem Vorsitzenden der Schachjugend Mecklenburg-Vorpommern, Christian Joachim, AG Leiter, Ute Adam, Schulleiterin und Jörg Sonnenberger, AG Leiter (von links nach rechts).   Foto: Schule

Damit darf sich die Grundschule Lichtenhagen als eine von fünf Schulen in Mecklenburg-Vorpommern und als erste im Landkreis Rostock bzw. im Bereich Rostock „Deutsche Schachschule“ nennen. Besonders schön ist es, dass die Ehrung kurz nach Ende des fünften Jubiläumsjahres der SchachAG an die Schule herangetragen worden ist.

Die Grundschule hatte sich um das Gütesiegel mit einem über 30seitigen Antrag, zahlreichen Berichten und Darstellungen im Januar 2019 beworben. Das Siegel wird Schulen verliehen, die einen besondere Kriterienkatalog erfüllen und durch eine Jury ausgewählt werden.

In seiner Rede betonte Michael Ehlers insbesondere, dass es die Schachschule binnen ungewöhnlich kurzer Zeit geschafft hat, diese Kriterien zu erfüllen, zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit dem königlichen Spiel begeisterte und auch Mecklenburg-Vorpommern deutschlandweit mehrfach vertreten hat. Dabei betonte er, dass das Schachspiel auch Kulturgut ist und dass man auch im späteren Leben mit Menschen, die nicht die gleiche Sprache sprechen, eine Partie Schach spielen kann – denn die Regeln beim Schach sind überall gleich.

Ursprung für die Ehrung war die Gründung der SchachAG im Herbst 2014, angefangen mit etwa 6-7 Kindern entwickelte sich die SchachAG rasch und betreut heute über 30 Kinder. Etwa 50 Prozent aller Kinder der Schule haben schon einmal in die SchachAG hineingeschnuppert und etwa 20 Prozent sind derzeit dabei und lernen und üben fleißig das königliche Spiel.

Die Grundschule Lichtenhagen dürfte mit zu den kleinsten Deutschen Schachschulen zählen, gerade einmal 150 Schülerinnen und Schüler besuchen die Schachschule. Dabei ließen die Schülerinnen und Schüler es allerdings nicht an Erfolgen fehlen. Etwa zwei Jahre nach der Gründung waren sie bereits auf Landesebene im Schulschach präsent und erkämpften in den vergangenen Jahren regelmäßig vordere Platzierungen. Dreimal in Folge nahmen sie an Deutschen Schulschachmeisterschaften teil und zählten in der Wertung der ersten und zweiten Klasse regelmäßig zu den besten fünf Grundschulen in ganz Deutschland. Zwei Landesmeistertitel und zwei Vizelandesmeistertitel kommen noch hinzu. Zahlreiche Kinder waren Sieger bei SchulschachCups in Mecklenburg-Vorpommern, gewannen Schweriner und Rostocker Schulschachmeisterschaften und messen sich mittlerweile auch mit Kindern im Vereinsbereich. Dass dies ebenfalls erfolgreich ist, belegt der aktuelle Vizelandesmeistertitel im Bereich der unter Zehnjährigen.

Zu wünschen ist, dass das Qualitätssiegel weiter Auftrieb gibt, Motivation für alle Beteiligten ist und die Möglichkeiten, das königliche Spiel in der Schule weiter zu lehren, zu lernen und sich weiter zu verbessern.

Text: Christian Joachim