HC Empor Rostock IV – Laager SV 03 28:24 (15:10)

Nicht unter Wert verkauft

11. Spieltag | Handball MĂ€nner | Bezirksliga Nord

Sonntag morgens um neun in Rostock:
Angetreten beim Tabellenersten mit sieben Feldspielern und zwei TorhĂŒtern war die Parole vor dem Spiel fest definiert: „Schadensbegrenzung“.
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

20190224 HC Empor Rostock IV - Laager SV 03 Handball MĂ€nner (3).jpg

Den kĂŒrzesten Auftritt hatte Tommy. Bereits nach 1 1/2 Minuten war fĂŒr ihn das Spiel unfreiwillig beendet. Verletzungsbedingt war an einen aktiven Eingriff in das Spiel nicht mehr zu denken. Somit dezimierte sich die Spieleranzahl gen null auf der Wechselbank. Lediglich der zweite TorhĂŒter stand noch zur VerfĂŒgung.
Also, Augen zu und durch!
Erst in der neunten Spielminuten konnten sich die Gastgeber mit drei Toren absetzen (5:2). Diesem Drei-Tore-RĂŒckstand liefen wir ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum hinterher, ehe sich Empor in der 27. Minute mit sechs Toren (14:8) absetzen konnte. Jedoch konnte zur Halbzeit auf fĂŒnf Tore (15:10) verkĂŒrzt werden.

20190224 HC Empor Rostock IV - Laager SV 03 Handball MĂ€nner (56).jpg

Die zweite Halbzeit war definitiv zu kurz fĂŒr uns. Wer die Schlussminuten erlebt hat, kann sich ausmalen was gewesen wĂ€re, wenn…
Die Abwehr wurde umgestellt und im Angriff konsequenter durchgespielt. Auch wenn den sechs bzw. fĂŒnf Toren ĂŒber lange Zeit hinterher gerannt wurde, stand es in der 58. Spielminute 25:23. Zweieinhalb Minuten fĂŒr zwei Tore – sollte machbar sein. Leider fĂŒhrten beim Stand von 26:24 bei 58:31 min zwei unnötige Ballverluste zum 28:24 Endstand.
Die zweite Halbzeit ging aber mit 13:14 an den LSV. Wie man sieht, uns fehlten nicht nur die Auswechselspieler, sondern auch noch fĂŒnf bis zehn Minuten der Spielzeit.

Zusammenfassung

Alles in allem, ein faires und phasenweise ausgeglichenes Spiel. Die Fehler in der eigenen Abwehr – zu spĂ€t auf den Mann gehen und zögerliches Bewegen – können, angesichts der 60 Minuten Dauerbelastung aller Spieler, außer acht gelassen werden. Es war eine durchweg gute Leistung! Mal ehrlich, wer hĂ€tte vor dem Spiel gedacht, dass am Ende 4 Tore Differenz zu verzeichnen sind?!

GlĂŒckwunsch MĂ€nner!

Ach ja, da war noch etwas. Nur fĂŒr’s Protokoll. Eine kleine Premiere gab es zu verzeichnen. Die gelben Karten wurden auf beiden Seiten ausgeschöpft. 2min oder gar rot gab es nicht eine. Das zeugt von einem fairen und freundschaftlichen Spiel. Was nicht zuletzt den beiden Schiedsrichterinnen zu verdanken ist.

Nr.NameT7mgelb2min
3 BĂ€nsch P. 31/2
8 Bartels T. 4X
9 Elsner F. 122/3
11 Förster N. 2
12 Gebhardt T. 3X
14 Harms F. X
21 Quade T.
33 (TW) Romanowski P.
99 (TW) Milhahn O.
Offizielle
AFörster M.
BLangberg R.

Bilder vom Spiel

Danke an Sophie, die sich fĂŒr die bildliche Begleitung des Spiels bereitgestellt hat. KLICK

20190224 HC Empor Rostock IV - Laager SV 03 Handball MĂ€nner.jpg

#Handball | #AuswÀrtsspiel | #LaagerSV03 | #HCEmporRostock | #Bezirksliga | #BHVRostockMVNord

Scroll to Top