Kleine Sensation: DM Silber f├╝r Team MV

Nur Brandenburger Trio war schneller als Bredenbeck, Petterson und Porthun | Julius Porthun auch Vizemeister im Keirin

Bei der Deutschen Meisterschaft Bahn in Cottbus (14.-18.06.) gelang dem Team aus MV mit Tjark Bredenbeck (HSG Uni Greifswald), Finn-Liam Petterson (SV Dassow 24) und Julius Porthun (PSV Schwerin) eine kleine Sensation mit der Silbermedaille im Teamsprint der U19. Das Team musste kurzfristig umgestellt werden, da der Greifswalder Theo Fischer und der Schweriner Jean Luka Rennack verletzungsbedingt ausfielen. Die U17 Fahrer Petterson und Porthun erhielten dann Starterlaubnis f├╝r das U19 Rennen und konnten mit Bredenbeck auf Position 3 mit einer Zehntel Vorsprung gegen das Team aus Sachsen ins Finale um Gold einziehen. Hier unterlag das Team aus MV dann trotz nochmaliger Steigerung (1:04,350) dem Brandenburger Dreier aus Niklas Holfeld, Pete-Collin Flemming und Janek Herrchen (1:02,602min). F├╝r den Greifswalder ist es nach den Deutschen Meisterschaften in der U15 und U17 bereits das vierte Mal, dass er bei einer DM auf das Podium tritt.

Julius Porthun sicherte sich zudem Silber im Keirin der U17.

DM-Silber f├╝r Bredenbeck, Petterson, Porthun (v.l.) | Foto: Dagmar Pfl├╝cker

Text: Antje Vogelgesang, HSG Uni Greifswald

Nach oben scrollen